Zeitspenden Publikation

Zeitspenden

Publikation zum kulturellen Engagement in den neuen Bundesländern

Auf welche Ressourcen stützen sich Menschen, die ehrenamtlich Kultur ermöglichen, die Burgen retten und Festivals veranstalten? Vor welchen Schwierigkeiten stehen sie? Lohnen sich ihre Zeitspenden? Seit Juli 2002 fördert die Kulturstiftung des Bundes im Fonds Neue Länder beispielhafte bürgerschaftliche Kulturinitiativen in Ostdeutschland. Sie trägt damit der Tatsache Rechnung, dass sich die Kultur in den neuen Bundesländern seit den Umbrüchen 1989/90 neu organisieren musste. Bürgerschaftliches Engagement hat wesentliche Beiträge dazu geleistet und gibt immer wieder entscheidende Impulse.

Die Publikation Zeitspenden: Kulturelles Engagement in den neuen Bundesländern bietet erstmals einen Überblick über die bislang geförderten Einrichtungen und Projekte.

35 vorgestellte Vereine – von Musik bis Bauwerkerhalt, von Theater bis Heimatkultur – zeigen die Bandbreite freiwilliger Arbeit. Anhand von Personenporträts wird deutlich, wer sich für Kultur einsetzt und warum. Zahlreiche Farbfotografien, ein Vereinsverzeichnis und eine Übersichtskarte laden ein, die Vielfältigkeit und Professionalität von Kulturinitiativen in Ostdeutschland zu entdecken. Mit Themenbeiträgen von Julia Friedrichs, Wolfgang Kil, Kristina Volke u.a.

Kulturstiftung des Bundes (Hrsg.):
Zeitspenden: Kulturelles Engagement in den neuen Bundesländern
Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2010
234 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen
ISBN 978-3898127073.
Preis: 14,90 €

Erhältlich beim Mitteldeutschen Verlag und im gut sortierten Buchhandel.

www.mitteldeutscherverlag.de
 

Zurück zur Übersicht