Bühne und Bewegung

Roboter  Myon und Ensemble © Iko Freese/drama-berlin.de

My Square Lady

Eine Kooperation der Komischen Oper Berlin und Gob Squad – gefördert im Fonds Doppelpass

Bühne und Bewegung

Christiane Oertel, Carsten Sabrowski (beide KOB), Bastian Trost (Gob Squad), Myon (Forschungslabor Neurorobotik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin), Johanna Freiburg (Gob Squad), Christoph Späth (KOB) und Manfred Hild (Forschungslabor Neurorobotik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin) © Iko Freese/drama-berlin.de

My Square Lady

Eine Kooperation der Komischen Oper Berlin und Gob Squad – gefördert im Fonds Doppelpass

Bühne und Bewegung

My square Lady © Labor für Neurorobotik, HU Berlin
 

My Square Lady

Roboter Myon - Der neue Opernstar? Doku über die Probenarbeit

Die Berliner Performancegruppe Gob Squad untersuchte gemeinsam mit der Komischen Oper Berlin die menschliche Gefühlswelt, indem sie einem Roboter die Zurschaustellung und Evozierung von Gefühlen beizubringen versuchte. Gemeinsam mit den Performern von Gob Squad durchlief Roboter Myon zu diesem Zweck ein Trainingsprogramm im ganzen Haus. Mithilfe aller Abteilungen des Opernhauses bereiteten sich die Maschine ebenso wie Gob Squad selbst als Neulinge in diesem Genre auf ihre Musiktheaterpremiere vor. In einer Mischung aus Videoübertragung und Bühnenaktion konnte das Publikum an diesem Prozess teilhaben und sowohl Rückschläge als auch erste Erfolge des Protagonisten miterleben. Am Ende stand die Produktion "My Square Lady", in der der Roboter die Hauptrolle bestritt und das Gelernte unter Beweis stellte.

Termine
21.06.2015 Komische Oper, Berlin Premiere "My Square Lady"

Weitere Aufführungen

25. Juni 2015, 19.30 Uhr und 5. Juli 2015, 19 Uhr