© Carolin Schreier

Ceci n’est pas un Hype!

Eine Kooperation von copy & waste und dem Schauspiel Leipzig - gefördert im Fonds Doppelpass

Leipzig ist Hypezig. Die Stadt ist die urbane, kreative, pulsierende Metropole geworden, die viele schon früher in ihr sahen. Mit Ceci n’est pas un HYPE! widmen sich das Theaterkollektiv copy & waste und das Schauspiel Leipzig thematisch der Boomtown. Grundlegende Fragen sind: Welches Image entwirft die Stadt von sich? Wie fließt das Erbe verschiedener Epochen in dieses Selbstverständnis ein? Und: Wie umfassend ist die Transformierung? Was ist mit denen, die kulturell und ökonomisch abgehängt werden?

Das Projekt widmet sich also dem Self- und Fremd-Branding Leipzigs, beschäftigt sich mit den Inszenierungsstrategien einzelner Protagonist/innen, Gruppen oder Stadtteile, die gemeinsam „Hypezig“ kreieren. Dafür werden das Schauspiel Leipzig und copy & waste neue Orte erschließen – zum Beispiel mit einem Audioparcours im Stadtraum im Leipziger Osten. Eine weitere Etappe des Projekts führt auf die Große Bühne, die dabei zu einer Miniaturversion von Stadt wird – und damit zu jener gigantischen Maschine gesellschaftlicher Illusionen, die das Theater auch immer ist. In allen Teilprojekten werden copy & waste mit dem Ensemble des Schauspiel Leipzig arbeiten. In einem vierten Format, einer Party, feiern alle den Hype einmal richtig ab.

Termine
01.10.2017 Schauspiel Leipzig, Leipzig Premiere von "Gewonnene Illusionen"
19.04.2017 Schauspiel Leipzig, Leipzig Premiere von „Kampf Club Ost"

Weitere Termine

"Copyshop of Horrors", Premiere März/April 2018

Party "Ceci n’est pas un HYPE!", Juni 2018