Lehmbruck Museum, Foto: Dejan Saric

The Art and its Audience

Neue Präsentationsformen durch besucherorientierte Ausstellungspraktiken - gefördert im Programm Fellowship Internationales Museum

Neue Formen der Kommunikation, Rezeption und Teilhabe durch digitale und soziale Medien stellen das öffentliche Kunstmuseum vor die Herausforderung, neue Ideen für die Ansprache und Einbindung des Publikums zu entwickeln. Was erwarten die Besucher vom Museum? Wer sind heutzutage eigentlich die Adressaten und potenziellen Besucher des Museums, mit welchen Öffentlichkeiten interagiert das Museum? Der gewohnte Kanon musealer Arbeitstechniken – Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln – steht auf dem Prüfstand. In Großbritannien und den USA werden bereits seit zwei Jahrzehnten neue Strategien des „Audience Development“ entwickelt. Das Lehmbruck Museum möchte mit dem Projekt „The Art and its Audience“ an diese Erkenntnisse anknüpfen und sich mit Themen wie Publikumsansprache, Partizipation und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Die Fragestellungen werden anhand der Neupräsentation der Sammlung des Skulpturenmuseums durchgespielt. Der/die Fellow arbeitet kuratorisch an der Auswahl der Exponate mit und wird sich mit neuen Präsentationsformen beschäftigen. Sie konzipiert ein Programm zur Ausstellung, das insbesondere neue Formate der Besucheransprache erproben soll. Ein abschließendes Symposium wird die Ergebnisse des Fellowship reflektieren und dokumentieren.

Termine
03.12.2016 Lehmbruck Museum, Duisburg Ausstellung "Neuaufgestellt!" - Präsentation der Sammlung