Bild und Raum

Juergen Staack, Silent Talk, 2012, Courtesy Juergen Staack und Konrad Fischer Galerie, Düsseldorf/Berlin

Duett mit Künstler_in

Partizipation als künstlerisches Prinzip

Wie lassen sich gemeinschaftliches Handeln und soziale Teilhabe gestalten? Welche Formen des Miteinanders gibt es, die nicht ökonomischen Kriterien folgen? Diese und ähnliche Fragen nach Teilhabe bilden den Ausgangspunkt der Ausstellung zu partizipativer Kunst im Museum Morsbroich in Leverkusen.
Die Schau zeigt künstlerische Positionen, die von den Besuchern Interaktion, Kooperation und bisweilen auch Kollaboration einfordern: Von choreografischen Handlungsanweisungen bis hin zum Zusammenspiel mit anderen Besuchern. In der Arbeit „The title is your name“ von Christian Falsnaes kreiert der Rezipient das Werk beispielsweise selbst, indem er den Anweisungen des Künstlers folgt oder auch nicht. Die Werke der koreanischen Künstlerin Haegue Yang erzeugen Klänge, indem der Besucher sie bewegt. Bei Jürgen Staack hingegen wird der Betrachter in der Beobachtung anderer selbst zum Kunstwerk. Und die Künstlergruppe Opravivrà kreiert durch ihre Objekte Räume und Momente des gemeinschaftlichen Miteinanders. Die Ausstellung setzt auf eine intensive Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen vor Ort (Filmklub, Musikschule, Junges Theater), um vor allem auch ein junges Publikum anzusprechen. Das Museum soll so als ein zentraler Ort der Partizipation für die Stadtgesellschaft etabliert werden.

Künstlerische Leitung: Stefanie Kreuzer
Künstler/innen: Davide Balula (FR), Pierre Huyghe (FR), Yoko Ono (JP), Opavivrá (BR), Haegue Yang (KR), Jeppe Hein (DK), Roman Ondak (SK), Erwin Wurm (AT), Gabriel Sierra (CO), Christian Falsnaes (DK), Christian Jankowski, Mischa Kuball u.a.

Termine
21.05.2017 - 03.09.2017 Museum Morsbroich, Leverkusen Ausstellung