Panorama_Partner

Städtische Museen Isny – gefördert im Fonds Stadtgefährten

Das Stadtmuseum lädt mit seinen Partnern dazu ein, die eigene Kleinstadt von oben zu sehen und zu denken. Das Museum verfügt über einen besonderen Bestand von Panorama- und Vogelschau-Postkarten aus dem Allgäu und dem mitteleuropäischen Raum mit über 12.000 Motiven, gezeichnet und gedruckt vom Künstler und Verleger Eugen Felle, der von 1869 bis 1934 in Isny lebte. Ähnlich digital erzeugten Erdansichten heute, boten die Panoramen bei ihrer Erfindung einen völlig neuen Blick auf die Welt. Das Projekt nimmt sie zum Ausgangspunkt für eine Diskussion über Früher und Heute, Alt und Neu, Selbstbild und Wunschbild der Isnyer/innen und ihrer Stadt. Mit Partnern, die „die Welt von oben sehen“, werden Kinder und Jugendliche per Segelflugzeug, Heißluftballon, Feuerwehrleiter, Gipfelanstieg oder Kamera-Drohe ihren Ort neu wahrnehmen. Der Vergleich mit den historischen Darstellungen soll zur Auseinandersetzung mit der Gegenwart und möglichen Zukunft in Form von Fotografien, Zeichnungen, Spielen und Experimenten anregen. Die vielfältigen Aktionen münden in einer Abschlussausstellung, die im neu konzipierten Stadtmuseum im Schloss Isny eröffnet wird.

Titel: Panorama_Partner. Vernetzung zwischen Museum, Stadt und Region mittels Panoramabildern
Partner: Kinder & Jugendarbeit Isny e.V.; Hochschule Kempten; Feuerwehr Isny; Luftsportgruppe Isny e.V.; Kunstschule Sauterleute e.V.; Schwäbischer Albverein Ortsgrupppe Isny e.V.



Fonds Stadtgefährten

Mit dem Fonds Stadtgefährten fördert die Kulturstiftung des Bundes neue Partnerschaften von Stadtmuseen mit Gruppen oder Akteuren aus den jeweiligen Städten, die kooperativ zu Fragen der städtischen Gesellschaft arbeiten.

Zum Fonds