Bühne und Bewegung

Wunder der Prärie “The Automated Sniper„ von Julian Hetzel, Fotografie: Bas de Brouwer

Wunder der Prärie

Social Body Building

Welche Kultureinrichtung braucht und will eine Stadtgesellschaft? Welche Funktion hat Kunst in der aktuellen politischen Landschaft? In einem zweiteiligen Projekt realisiert das Künstlerhaus und soziokulturelle Zentrum zeitraumexit ein Experiment auf Zeit, das politische, partizipative und ästhetische Prozesse inszeniert und spielerisch den Betrieb einer Kultureinrichtung als Allmende erprobt.
Unter dem Titel „Social Body Building“ widmet sich das Festival „Wunder der Prärie“ dem Verhältnis von Publikum und Kunst und der Aufführung als sozialem Ereignis. Premieren und Wiederaufführungen von herausragenden Arbeiten von David Weber-Krebs, Tanja Krone, Anna Mendelssohn, F.Wiesel, Julian Hetzel, Ant Hampton und vielen anderen loten das Verhältnis von Partizipation und Imagination in der aktuellen Live-Art-Szene aus. Zugleich lädt zeitraumexit Vertreter/innen von sechs Kultureinrichtungen aus ganz Europa ein, bei der Konferenz „Art, Politics and the Institution – a European Summit“ über die Beziehung von Politik und Kultureinrichtungen zu diskutieren. Bei einem sogenannten „Konvent“ werden gemeinsam mit dem Festivalpublikum und allen Interessierten die Regeln der Kunst neu bestimmt. Unter der Leitung der Regisseurin und Performerin Tanja Krone und unterstützt von einem wissenschaftlichen Beirat sind Zuschauer/innen, Anwohner/innen, Kulturverfechter/innen und –Kritiker/innen eingeladen, über demokratische Verfahren und das Für und Wider von Mitbestimmung zu diskutieren.
Zum Abschluss des Festivals verwandelt sich zeitraumexit schließlich in die „Artfremde Einrichtung“, die Kultureinrichtung als Allmende: Für ein halbes Jahr öffnet das Haus seine Räume für alle, die sich in einem demokratischen Verfahren darum bewerben, einen Monat lang den Ort zu bespielen. Das Projekt fragt nach den Möglichkeiten, Institutionen heute neu zu denken und möchte den politischen künstlerischen Entwürfen der Gegenwart eine angemessen Institutionenkritik zur Seite stellen.

Konzeption und Kuration: Gabriele Oßwald, Jan-Philipp Possmann
Künstlerische Mitarbeit: Tanja Krone (DE)
Künstlerische und wissenschaftliche Mitwirkende: Rodrigo N. Albornoz (AR/NL), F.Wiesel, Ant Hampton (GB), Julian Hetzel (DE/NL), Tanja Krone, Andreas Liebmann (CH/DK ), Christophe Meierhans (CH), Anna Mendelssohn (AT), ongoing project (AT/DE), Wolfgang Sautermeister, David Weber-Krebs (BE), ongoing project sowie Sibylle Peters, Raul Zelik, Marijana Cvetkovic (CS), Zsuzsa Berecz (HU), Leonidas Martin (E), Richard Stanton (GB), Houter Willart (B) und viele andere

Termine
14.09.2017 - 24.09.2018 zeitraumexit, Mannheim Festival "Wunder der Prärie"
14.09.2017 - 07.07.2018 zeitraumexit, Mannheim Die Artfremde Einrichtung