Modell und Ruine Werkleitz Festival 2019 © Werkleitz Gesellschaft e.V.

Modell und Ruine

Werkleitz Festival 2019 – gefördert im Fonds Bauhaus heute

Anlässlich des Bauhausjubiläums steht das Werkleitz Festival 2019 unter dem Motto „Modell und Ruine“ und findet in Dessau statt. Das Motto ist inspiriert durch das Spannungsverhältnis von Modell und Ruine. Beiden wohnt etwas Unfertiges, Artifizielles inne und beide unterhalten eine Beziehung zu ihrer Gegenwart: Das Modell als Vorbild für eine zu schaffende Zukunft, die Ruine als Zeugnis einer meist idealisierten Vergangenheit. Durch die Konfrontation und Interaktion aktueller künstlerischer Positionen mit den städteräumlichen und historischen Gegebenheiten der Stadt Dessau wird ein neuer Blick auf das vermeintlich allzu bekannte Erbe des Bauhaus geworfen. Ziel des Werkleitz Festival 2019 ist die Verortung des Bauhaus in einem weiter gefassten historischen Kontext.

Für das Festival werden bis zu 15 international renommierte Künstler/innen eingeladen, die aus gegenwärtiger Sicht zwischen den Kraftpolen Modell und Ruine aktiv werden und mit den vorgefundenen Orten umgehen.

Die künstlerischen Positionen werden auf dem Areal zwischen Meisterhaus-Ensemble, dem gegenüberliegenden Georgengarten mit dem Schloss Georgium und dem herzoglichen Mausoleum präsentiert und werden mit den weiteren baulichen Gestaltungen im Park interagieren. Je nach Betrachtungswinkel werden Modell, Ruine oder beide zu erleben sein: Die Ruine dient als Modell und im Modell schlummert bereits die Ruine.

Die Open-Air-Ausstellung wird im Rahmen des Festivals durch eine Publikation, thematische Exkursionen, ein Filmprogramm, Führungen sowie eine filmische Installation im Meisterhaus Feininger/Moholy-Nagy ergänzt.

Künstlerische Leitung: Daniel Herrmann und Alexander Klose
Künstler/innen: Haseeb Ahmed, Rosa Barba, Aram Bartholl, Michael Beutler, Haris Epaminonda, Holmer Feldmann, Ângela Ferreira, Nikolaus Gansterer, Christoph Girardet, Cornelius Grau, Romain Löser, Andrea Pichl, Magdalena Rude u.a.

Kooperationspartner: Kurt-Weill-Zentrum (Meisterhaus Feininger/Moholy-Nagy), Förderverein Mausoleum Dessau, die Stiftung Bauhaus Dessau, Anhaltische Gemäldegalerie mit besonderer Expertise zum Georgium u.a.

Termine
25.05.2019 - 09.06.2019 Meisterhaus-Ensemble und Georgengarten, Dessau-Roßlau Ausstellung