Jens Cording

Jens Cording, Diplom-Musiklehrer mit dem Hauptfach Violine, spielte in verschiedenen Orchestern und Ensembles und arbeitete als Pädagoge. Anschließend studierte er Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg. Vorrangig beschäftigte er sich dabei mit Marketing, Veranstaltungsplanung und Time-Management. Von 1993 bis 2009 war er Projektleiter für Musik im Siemens Arts Program. Cording initiierte und konzipierte in diesem Rahmen Projekte und Konzertreihen vorrangig mit zeitgenössischer Musik an Standorten des Unternehmens in Europa, Asien und den USA. Seit Oktober 2009 ist Jens Cording als Projektleiter für Kultur in der Siemens Stiftung tätig. Hier entwickelt er inhaltliche und strukturelle Musikprojekte im erweiterten Zusammenhang der gemeinnützigen Stiftung mit Schwerpunkten in Lateinamerika und Afrika. Er widmete sich auch der Gründung des ersten Ensembles für zeitgenössische Musik in China. Derzeit arbeitet er am Aufbau einer umfangreichen Musikinformationsplattform für Subsahara Afrika, in Zusammenarbeit mit zahlreichen afrikanischen Kulturinstitutionen und dem Goethe Institut.

Neben der Arbeit in der Siemens Stiftung ist Jens Cording seit 2009 Mitglied des Präsidiums und der Strategiekommission des Deutschen Musikrats sowie Vorsitzender des Bundesfachausschusses Neue Musik. Er war von 2002-2011 Präsident der Gesellschaft für Neue Musik, Deutschland.
(Foto: Manu Theobald)