Prof. Martin Maria Krüger

Martin Maria Krüger, geboren 1954 in Solingen, studierte Gitarre privat bei Siegfried Behrend, Berlin, sowie an der Hochschule für Musik Würzburg bei Dieter Kirsch, wo er gleichzeitig ein Hauptfachstudium Schlagzeug/ Pauken absolvierte und beide Studien mit Künstlerischen Staatsprüfungen abschloss. Als Solist und Kammermusiker, insbesondere als Partner Siegfried Behrends im Deutschen Gitarreduo, bereiste er seither mehrere Kontinente. 1982 übernahm Krüger die Leitung des Hermann-Zilcher-Konservatoriums Würzburg. Von 1987 bis 2008 war er Direktor des Richard-Strauss-Konservatoriums der Stadt München. Als Sprecher der bayerischen Fachakademien für Musik gab er wesentliche Impulse für deren - mit Ausnahme Münchens - zwischenzeitlich erfolgte Überführung in den Hochschulbereich. 2001 bis 2004 war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher Musikakademien und Konservatorien. Seit 2003 ist er Präsident des Deutschen Musikrates, der als Dachverband die Organisationen des deutschen Musiklebens vertritt und wesentliche Förderprojekte, vorrangig finanziert aus Bundesmitteln, gestaltet. Im selben Jahr wurde Krüger Vorstandsmitglied des Internationalen Musikrates (IMC), einer non-governmental Organisation der UNESCO mit Sitz in Paris.