Uwe Lübking

Deutscher Städte- und Gemeindebund, Mitglied des Stiftungsrats der Kulturstiftung des Bundes

Uwe Lübking wurde 1956 in Hannover geboren und studierte von 1978 bis 1984 Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld im Rahmen der einstufigen Juristenausbildung mit dem Schwerpunkt "Öffentliches Recht".
1985 wurde er Referent für Recht und Verfassung beim Deutschen Städte- und Gemeindebund wie zugleich beim Städte- und Gemeindebund NRW. 1990 wechselte Lübking in das Referat Jugend und Soziales. Seit 1.1.1998 hat Lübking das Amt des Beigeordneten des Deutschen Städte- und Gemeindebundes inne und leitet das Dezernat Recht, Verfassung, Sozialpolitik. Außerdem ist Lübking Autor kommunalrechtlicher Fachbücher, Mitkommentator von Gemeindeordnungskommentaren sowie Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zu kommunalpolitischen Themenstellungen.