Stellenangebote

Die Kulturstiftung des Bundes mit Sitz in Halle (Saale) sucht zum 01.09.2016 eine/n

Bürosachbearbeiter/in im Sachgebiet „Programm-Management & Evaluation" (Vollzeit)


Die Kulturstiftung des Bundes fördert Projekte aus Kunst und Kultur im Rahmen der Zuständigkeit des Bundes. Schwerpunkt ist dabei die Förderung innovativer Programme und Projekte im internationalen Kontext. Zudem investiert die Stiftung in die Entwicklung neuer Verfahren der Pflege des Kulturerbes und in die Erschließung kultureller und künstlerischer Wissenspotentiale für die Diskussion gesellschaftlicher Fragen. Außerdem setzt sie einen Schwerpunkt auf den kulturellen Austausch und eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit und initiiert und fördert dazu Projekte auf Antrag ohne thematische Eingrenzung in allen Sparten.

Als Bürosachbearbeiter/in im Sachgebiet „Programm-Management & Evaluation“ unterstützen Sie die wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen für Programmarbeit in allen administrativen und organisatorischen Belangen (z.B. Aktenführung, schriftliche und telefonische Korrespondenz in deutsch und englisch, Terminkoordination, Adress- und Datenbankpflege, Reisevorbereitung und -abrechnung gemäß Bundesreisekostengesetz, Veranstaltungsorganisation, Anfertigung von Sitzungsunterlagen, Vermerken und Protokollen usw.).

Sie verfügen über:
- eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bürokauffrau/mann oder vergleichbare Qualifikation
- gute Englischkenntnisse
- gute Kenntnisse im Bundesreisekostenrecht
- ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift sowie organisatorisches Geschick, Engagement und Teamfähigkeit

Die Anstellung (Vollzeit) ist auf den Zeitraum einer Elternzeitvertretung, voraussichtlich bis zum 15.10.2017, befristet. Die Tätigkeit wird in Anlehnung an Entgeltgruppe 5 TVöD Bund Tarifgebiet Ost vergütet. Arbeitsort ist Halle (Saale). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Lassen Sie uns Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bitte ausschließlich digital per Email in einer PDF zukommen bis einschließlich 15.06.2016 unter bewerbung.bsb-management@kulturstiftung-bund.de. Maßgeblich ist das Datum des Maileingangs. Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Anfang Juli 2016 stattfinden.

 




Das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, sucht zum 01.07.2016


eine*n Programmreferent*in (Vollzeit)

 

Die Anstellung ist sachlich befristet auf die Laufzeit des Programms bis zum 31.12.2020.

»TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« ist ein bundesweites Programm der Kulturstiftung des Bundes, das in Zusammenarbeit mit den Ländern, den Landkreisen und Kommunen in ausgewählten Regionen neue Kooperationsmodelle und Arbeitsformen von Kulturinstitutionen erprobt. Ziel des Programms ist es, Impulse und Beispiele für eine positive Weiterentwicklung bestehender Kultureinrichtungen in ländlichen Räumen zu geben. Das Programm fördert von 2016 bis 2020 Transformationsprojekte in vier ausgewählten Modellregionen: Schwäbische Alb (Baden-Württemberg), Saarpfalz (Saarland), Südniedersachsen (Niedersachsen) und im Oderbruch (Brandenburg).

TRAFO fördert sechs Transformationsprojekte in den vier Modellregionen. Darüber hinaus begleitet TRAFO die Partner im Rahmen einer programmeigenen Akademie bei der Umsetzung der Transformationsprojekte und setzt zur Wissensvermittlung eigene Projekte wie beispielsweise öffentliche Veranstaltungen oder künstlerische Projekte um.

Weitere Informationen unter: www.kulturstiftung-bund.de/trafo.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die mit ihren fundierten Kenntnissen und Erfahrungen in der Projektkoordination sowie in kooperativen und partizipativen Kulturprojekten das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« mit gestaltet.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

- Unterstützung der Programmleitung bei der Betreuung der Transformationsprojekte: Ansprechpartner*in für die Förderempfänger zu Fragen der Projektentwicklung / Vorbereitung und Abstimmungen von Terminen und Veranstaltungen der Transformationsprojekte / Vertretung der Programmleitung bei Steuerungsrunden, Jury-Sitzungen / Mitarbeit bei der Entwicklung weiterer Transformationsprojekte

- Koordination der Programm-Akademie: Weiterentwicklung und Koordination der halbjährlichen programmbegleitenden Akademie
- Koordination von Expertenteams: Aufbau und Koordination der Expertenteams zu überregionalen Querschnittsthemen / Umsetzung von Expertenworkshops
- Koordination von Eigenprojekten: Entwicklung und Koordination von öffentlichen Veranstaltungen in den Modellregionen / Koordination künstlerischer und wissenschaftlicher Begleitprojekte
- Unterstützung des Bereichs Kommunikation und Wissensvermittlung: Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Mitarbeit bei zentralen Veranstaltungen

 

Ihr Profil:

- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise mit kultur- oder bildungswissenschaftlicher bzw. kulturvermittelnder Ausrichtung oder eine vergleichbare Qualifikation durch Berufserfahrung
- nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen
- Erfahrungen mit kooperativen Kulturprojekten, Partizipationsprozessen, Formaten des Wissenstransfers
- Kenntnisse zur Situation von Kultureinrichtungen in ländlichen Räumen
- hervorragende Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie sehr guten Ausdruck in Wort und Schrift
- Sensibilität für die besonderen Belange von Kulturprojekten und im Umgang mit den unterschiedlichen Partner*innen und Akteur*innen im Programm
- selbständige und flexible Arbeitsweise, hohes Maß an Organisationskompetenz
- Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen

 

Die Tätigkeit wird in Anlehnung an Entgeltgruppe 12 TVöD Bund Tarifgebiet Ost vergütet.
Arbeitsort ist Leipzig.

Wir bieten eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sich entwickelnden bundesweiten Kulturprojekt. Sie erwartet ein hoch motiviertes, dynamisches Team und ein angenehmes Arbeitsklima.

Projekteure bakv gUG
Büro für angewandte Kultur und Vermittlung
Büro Berlin: Prinzessinnenstraße 1 / 10969 Berlin
Büro Leipzig: c/o Westwerk / Karl-Heine-Straße Straße 93c / 04229 Leipzig


Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 08.06.2016 ausschließlich digital per Email unter Angabe des Stichwortes „Bewerbung ProgrammreferentIn“ in der Betreffzeile in einer gesammelten pdf-Datei (inkl. Anschreiben max. 3 MB) an jobs@trafo-programm.de.

Bei Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte per Mail an Katrin Wendel, kw@trafo-programm.de.

 


 

 

Das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, sucht zum 01.07.2016

eine*n Leiter*in Mittelverwaltung und Organisation (Vollzeit)

 

Die Anstellung ist sachlich befristet auf die Laufzeit des Programms bis zum 31.12.2020.

»TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« ist ein bundesweites Programm der Kulturstiftung des Bundes, das in Zusammenarbeit mit den Ländern, den Landkreisen und Kommunen in ausgewählten Regionen neue Kooperationsmodelle und Arbeitsformen von Kulturinstitutionen erprobt. Ziel des Programms ist es, Impulse und Beispiele für eine positive Weiterentwicklung bestehender Kultureinrichtungen in ländlichen Räumen zu geben. Das Programm fördert von 2016 bis 2020 Transformationsprojekte in vier ausgewählten Modellregionen: Schwäbische Alb (Baden-Württemberg), Saarpfalz (Saarland), Südniedersachsen (Niedersachsen) und im Oderbruch (Brandenburg).

TRAFO fördert sechs Transformationsprojekte in den vier Modellregionen. Darüber hinaus setzt TRAFO zur Wissensvermittlung eigene Projekte wie beispielsweise öffentliche Veranstaltungen oder künstlerische Projekte um.

Weitere Informationen unter: www.kulturstiftung-bund.de/trafo.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die mit ihren fundierten Kenntnissen und Erfahrungen in vertrags- und zuwendungsrechtlichen Fragen, im Verwaltungsbereich, der Budgetierung und der Administration von Kulturprojekten das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« mit gestaltet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Kaufmännischer Bereich:

- Budgetverwaltung: Budgetentwicklung und -überwachung, Umsetzung und Sicherstellung von zuwendungsrechtlichen Auflagen und Verpflichtungen, Mittelanforderungen, Controlling und gesamtes Rechnungswesen inkl. Kostenstellenrechnung, vorbereitende Maßnahmen und Abstimmung mit der Buchhaltung, Bankkontenverwaltung, Finanz- und Berichtsmonitoring gegenüber dem Zuwendungsgeber
- Büromanagement: Steuerung der Büroinfrastruktur
- Personalführung: Personalkoordination, Erstellung von Arbeitsverträgen, Abstimmungen mit Lohnbuchhaltung

Förderbereich:

- Betreuung und Beratung: Beratung der Förderempfänger zu allen Fragen der Förderung und hinsichtlich des Zuwendungsrechtes, Entwicklung von Mustervorlagen, Vor- und Nachbereitung sowie Umsetzung organisatorischer Projektentwicklungsgespräche mit den Förderempfängern
- Umsetzung der Fördermittelvergabe: inkl. vertragliche und haushaltsrechtliche Fragen, Vertrags- und Budgetanpassungen
- Vertretung der Programmleitung in Gremiensitzungen der Förderempfänger
- Koordination der Verwendungsnachweisprüfungen: Begleitung der Abrechnung der Projekte

Organisationsbereich:

- Vertragsmanagement: Steuerung von Vergaben, Verträgen und Beauftragungen, Erarbeitung, Verhandlung und Prüfung von Verträgen
- Projektmanagement: Erstellung und Überwachung von Zeitplänen, Vor- und Nachbereitung von Teamsitzungen

 

Ihr Profil:

- abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen durch entsprechende Berufspraxis
- mehrjährige Berufserfahrung in der Projektadministration und im Projektmanagement
- nachweisbare Kenntnisse in der Verwaltung und Abrechnung öffentlicher Mittel sowie der entsprechenden rechtlichen Grundlagen (BHO, ANBest-P, BRKG, VOL/VOF etc.
- ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie sehr guter Ausdruck in Wort und Schrift
- große Affinität zu administrativen und organisatorischen Aufgaben und juristischen Fragestellungen; Sensibilität für die besonderen Belange von Kulturprojekten
- ausgeprägte analytische Fähigkeiten, selbständige, strukturierte und flexible Arbeitsweise sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen

Die Tätigkeit wird in Anlehnung an Entgeltgruppe 12 TVöD Bund Tarifgebiet Ost vergütet.
Arbeitsort ist Leipzig.

Wir bieten eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sich entwickelnden bundesweiten Kulturprojekt. Sie erwartet ein hoch motiviertes, dynamisches Team und ein angenehmes Arbeitsklima.

Projekteure bakv gUG
Büro für angewandte Kultur und Vermittlung
Büro Berlin Prinzessinnenstraße 1 / 10969 Berlin
Büro Leipzig: c/o Westwerk / Karl-Heine-Straße Straße 93c / 04229 Leipzig


Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 08.06.2016 ausschließlich digital per Email unter Angabe des Stichwortes „Bewerbung Leitung Mittelverwaltung“ in der Betreffzeile in einer gesammelten pdf-Datei (inkl. Anschreiben max. 3 MB) an jobs@trafo-programm.de.

Bei Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte per Mail an Katrin Wendel, kw@trafo-programm.de.

 


 

 

Das Programm »TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel«, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, sucht zum 01.07.2016

eine/n Assistent/in Mittelverwaltung und Organisation (Vollzeit)

 

Die Anstellung ist sachlich befristet auf die Laufzeit des Programms bis zum 31.12.2020.

»TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel« ist ein bundesweites Programm der Kulturstiftung des Bundes, das in Zusammenarbeit mit den Ländern, den Landkreisen und Kommunen in ausgewählten Regionen neue Kooperationsmodelle und Arbeitsformen von Kulturinstitutionen erprobt. Ziel des Programms ist es, Impulse und Beispiele für eine positive Weiterentwicklung bestehender Kultureinrichtungen in ländlichen Räumen zu geben. Das Programm fördert von 2016 bis 2020 Transformationsprojekte in vier ausgewählten Modellregionen: Schwäbische Alb (Baden-Württemberg), Saarpfalz (Saarland), Südniedersachsen (Niedersachsen) und im Oderbruch (Brandenburg).

Weitere Informationen unter: www.kulturstiftung-bund.de/trafo.

 

Ihre Aufgaben:

Als Assistent/in Mittelverwaltung und Organisation unterstützen Sie die Programmleitung sowie die Leitung Mittelverwaltung und Organisation insbesondere in den folgenden Bereichen:

- Büromanagement:Büro-Infrastruktur, Postverwaltung, Telefonbetreuung, Pflege des Verteilers, Aktenablage etc.
- Administrative Aufgaben: Reiseorganisation, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Recherchetätigkeiten etc.
- Unterstützung der Programmleitung: Terminkoordination, Reiseorganisation, Recherchetätigkeiten etc.
- Unterstützende Aufgaben im kaufmännischen Bereich und im Förderbereich: Mitarbeit bei der Rechnungserfassung, Vertragsmanagement, Projektmanagement, Mitarbeit bei der (Vor-)Prüfung von Verwendungsnachweisen der regionalen Partner
- Unterstützende Aufgaben im Veranstaltungsbereich und in der Öffentlichkeitsarbeit: Mitarbeit in der Organisation, Einladungs- und Anmeldemanagement, Produktionsunterstützung

Je nach Arbeitsanfall können die beschriebenen Aufgabenfelder erweitert werden.

 

Ihr Profil:

- abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation durch Berufserfahrung
- nachweisbare Berufserfahrung in einem vergleichbaren Bereich der Projektadministration und des Projektmanagements
- sicherer Umgang mit MS-Office (insbesondere Excel und Word)
- Eigeninitiative, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
- Affinität für administrative und organisatorische Aufgaben, Sensibilität für die besonderen Belange von Kulturprojekten

Die Tätigkeit wird in Anlehnung an Entgeltgruppe 9 TVöD Bund Tarifgebiet Ost vergütet. Arbeitsort ist Leipzig.

Wir bieten eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem sich entwickelnden bundesweiten Kulturprojekt. Sie erwartet ein hoch motiviertes, dynamisches Team und ein angenehmes Arbeitsklima.

Projekteure bakv gUG
Büro für angewandte Kultur und Vermittlung
Büro Berlin: Prinzessinnenstraße 1 / 10969 Berlin
Büro Leipzig: c/o Westwerk / Karl-Heine-Straße Straße 93c / 04229 Leipzig

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 08.06.2016 ausschließlich digital per Email unter Angabe des Stichwortes „Bewerbung Assistenz“ in der Betreffzeile in einer gesammelten pdf-Datei (inkl. Anschreiben max. 3 MB) an jobs@trafo-programm.de.

Bei Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte per Mail an Katrin Wendel, kw@trafo-programm.de.

 


 


Die Kulturstiftung des Bundes in Halle an der Saale bietet interessierten Studierenden die Möglichkeit ein

Praktikum

zu absolvieren. Interessierte können ihre Bewerbung an die Kommunikationsabteilung oder die Förderabteilung der Stiftung richten.

Mögliche Aufgaben in der Förderabteilung sind:
• Kennenlernen der täglichen Aufgaben der Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen
• Recherchearbeiten zu geförderten Projekten und beteiligten Künstler/innen
• Inhaltliche Recherche zu den Programmschwerpunkten
• Datenbankpflege
• Unterstützung bei Veranstaltungsplanungen
• Mitarbeit bei der Erstellung von Evaluationen
• Vorbereitung von Jury- und Kuratoriumssitzungen

Mögliche Aufgaben in der Kommunikationsabteilung sind:
• Kennenlernen der Abläufe in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung
• Mitarbeit bei der Erstellung des Pressespiegels
• Entwerfen von Texten für die Homepage und den Infobrief der Stiftung
• Einblicke in die redaktionelle Arbeit für das Magazin der Kulturstiftung des Bundes

Voraussetzungen:

Die Kulturstiftung des Bundes möchte mit diesem Praktikumsangebot die Ausbildung der Studierenden unterstützen. Aus diesem Grund müssen Studierende zum Zeitpunkt des Praktikums an einer Universität / Fachhochschule eingeschrieben sein und dürfen noch kein abgeschlossenes Diplom-, Bachelor- oder Masterstudium haben.

Dauer und Zeitpunkt:

Die Mindestdauer für Praktika liegt bei 3 Monaten. Bewerbungen sind ganzjährig per Post oder E-Mail möglich. In der Förderabteilung sind ab 2016 wieder Praktikumsplätze vorhanden. Hierfür können Bewerbungen ab Oktober 2015 eingereicht werden.

Vergütung:

Die Kulturstiftung des Bundes zahlt den Praktikant/innen eine Aufwandsentschädigung.

Kontakt für Bewerbungen um Praktika bei der Kulturstiftung des Bundes

Bitte bewerben Sie sich mit ihrem Lebenslauf, Zeugnissen, einem Terminwunsch und einer kurzer Erläuterung, welche Interessen Sie haben und ob es sich um ein Pflichtpraktikum handelt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Kulturstiftung des Bundes
Frau Beatrix Kluge
Franckeplatz 2
06110 Halle
Tel: 0345 - 2997 102, Fax: 0345 - 2997 333
E-Mail: beatrix.kluge@kulturstiftung-bund.de