Jan Himilsbach (1931-1988), Steinmetz, Schauspieler und Erzähler, ist eine - in Deutschland nahezu unbekannte - Schlüsselfigur der polnischen Nachkriegskultur. Seit seinem Debüt in Marek Piwowskis legendärer Satire Rejs im Jahre 1970 war er eine der populärsten Figuren des gesellschaftskritischen polnischen Films. Als Erzähler wurde er aber auch in Polen erst posthum entdeckt; eine deutsche Ausgabe seiner Werke erscheint im November 2006. Parallel dazu veranstaltet der deutsch-polnische Kulturverein Phoenix-Europa e.V. ein Festival mit Lesungen, Filmvorführungen, Auftritten von Zeitzeugen sowie einer Wanderausstellung.

Künstlerische Leitung: Martin Sander

Veranstaltungsorte:
Berlin: Literaturforum Brecht-Haus, Kino Arsenal, Klub der polnischen Versager,
Düsseldorf: Polnisches Institut
Leipzig: Polnisches Institut
München: Literaturhandlung Rachel Salamander

Kon­takt

Deutscher Taschenbuch Verlag

Friedrichstraße 1a

80801 München