Das Leipziger WESTEND Festival beschreitet einen eigenständigen Weg in der Auslotung der Grenzen zwischen Bildender Kunst und Theater. Die Aufführungen, Installationen, Vorträge und Salons des Festivals befragen als Interventionen den öffentlichen Raum. Der öffentliche Raum wird dabei als Basisstruktur demokratischer Prozesse verstanden. Das Programm besteht zu gleichen Teilen aus Auftragswerken und Gast-Produktionen.

Künstler/innen: Alfredo Jaar (USA), Xavier Le Roy, Milicia Tomic (YU), Forced Entertainment (GB), Reinigungsgesellschaft, Myriam Gourfink (F), frankfurter küche, Martine Pisani (F), Bertram Haude, Zahra Mani + Barbara Kraus (A)

Veranstaltungsort: Leipzig

Veranstaltungstermin: 10. - 19.6.2005

Kon­takt

Schaubühne Lindenfels / Verein
für Internationale
Theatererkundungen e.V.

Karl-Heine-Straße 50

04229 Leipzig