Das brandenburgische „Festival für Freunde“ ist ein Kunst- und Kulturfestival, das seit seiner ersten Ausgabe 2013 alljährlich auf dem Rittergut Hof Dahnsdorf, einem Vierseithof im Hohen Fläming, stattfindet. Ziel seiner Gründer war es, ein adäquates Format zu schaffen, um den Bewohnern der Region zeitgenössische Kunst- und Kulturproduktionen zu vermitteln. Über vier Tage zeigt das Festival ein breit gefächertes Angebot aus Tanz und Theater, Performance und Film, Wissenschaft, Musik und Bildender Kunst, das seit jeher regionale wie überregionale Künstler einbindet.

Seit der ersten Ausgabe haben sich die Besucherzahlen des Festivals nahezu verzehnfacht, die Kapazitätsgrenzen des Rittergutes sind damit erreicht. Daher soll 2018 ein in unmittelbarer Nähe liegender ehemaliger LPG-Kuhstall als neuer Spielort erschlossen werden, der auch programmatisch eine Neuausrichtung des Festivals verkörpern soll: Als „Theaterstall“ bietet er eine flexibel nutzbare Spiel- und Publikumsfläche, die auch größere Produktionen als bislang ermöglicht. Hier soll ein Hauptspielort gezielt für brandenburgische Tanz- und Theaterstücke entstehen, wodurch die landesweite Vernetzung aktiver Kulturträger gefördert werden soll.

Über den Fonds Neue Län­der

Mit dem Fonds Neue Länder unterstützt die Kulturstiftung des Bundes bürgerschaftlich getragene Initiativen, die sich auf lokaler und regionaler Ebene kulturell engagieren. Sein Ziel ist die strukturelle Weiterentwicklung und Professionalisierung der Kulturarbeit in Ostdeutschland.

Mehr über den Fonds Neue Länder erfahren Sie hier.

Kon­takt

Festival für Freunde e.V.
Marie Golüke

Hauptstraße 31

14806 Planetal

Tel.: +49 (0)172 – 39 062 24

festival@festivalfuerfreunde.de

www.festivalfuerfreunde.de