Inmitten der stetigen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen um die Zukunft der Stadt Berlin entsteht 2018 auf einem riesigen Betonbecken für Regenwasser in Tempelhof ein öffentlicher Campus auf Zeit. Als künstliche Insel geht die Floating University Berlin (FUB) sowohl räumlich als auch programmatisch auf Distanz zu den städtischen Dynamiken und erlaubt so eine andere Perspektive auf urbane Prozesse. Sie öffnet damit einen Raum, der auch jene zum Mitdenken einlädt, die vermuten, dass sie die Stadtentwicklung nicht selbst beeinflussen können. Die FUB ist ein internationaler Ort des Austauschs zu Strategien von Raumproduktion, aber auch eine Einrichtung des voneinander Lernens sowie ein Labor für urbane Experimente. Schwerpunkt ist das transdisziplinäre Lernen und Vermitteln, vor allem auch solcher Disziplinen, die untereinander traditionell wenig Kontakt haben, wie z.B. Stadtentwicklung und Tanz, Wasserwirtschaft und bildende Kunst, Architektur und Abfallmanagement, Szenografie und Stadtmarketing, Denkmalschutz und Kulturreflektion oder islamische Theologie und Urban Design.

Dementsprechend baut das Programm der FUB auf die Vernetzung internationaler Expert/innen und Studierender kooperierender Hochschulen mit Nachbarn, Künstler/innen und Wissenschaftler/innen, die ihr Wissen teilen möchten. Vorträge, Workshops, Labore und performative Interventionen decken thematisch breit angelegte Diskurse ab. In diesen Formaten forschen die Teilnehmenden nach neuen Formen städtischen Handelns und deren kooperativer Entwicklung und Umsetzung.

Das Regenwasserbecken ist ein Stück Berliner Infrastruktur, das zwar in die Jahre gekommen ist, aber immer noch seinen Zweck erfüllt. Es ist ein Ort, der sich jeder urbanen Verwertungslogik widersetzt und Akteure zum Handeln befähigt.

Künstlerische Leitung: Benjamin Foerster-Baldenius
Kurator/innen: Juliane Hahn, Dorothee Halbrock, Florian Stirnemann (CH)

Fonds Bau­haus heu­te - ge­för­dert im The­men­schwer­punkt Bau­haus 2019

Mit dem Fonds Bauhaus heute möchte die Kulturstiftung des Bundes ein Signal für die zeitgenössische Relevanz der Ideen und Methoden jener historischen Schule für Architektur, Design und Kunst geben und lädt Institutionen aller Sparten zur Auseinandersetzung mit der Aktualität des Bauhaus ein.

  • Termine

    04.05. –
    20.05.2018

    Open Week

    Regenwasserbecken Tempelhof | Berlin-Tempelhof

    09.04. –
    15.09.2018

    Akademie und Festival

    Regenwasserbecken Tempelhof | Berlin-Tempelhof

Kon­takt

foerster-baldenius+stirnemann
raumlabor-berlin GbR

Falckensteinstr. 4
10997 Berlin

www.raumlabor.net