Künstliche Intelligenz im Sinne lernender und sich selbst optimierender Algorithmen steuert heute zentrale digitale Prozesse unseres Alltags. Zunehmend gestalten Mikrobiologen neue Moleküle, während Programmierer zu Schöpfern selbständiger Systeme werden. Wo der Mensch die eigene Schaffenskraft an seine Geschöpfe weitergibt, wird er zum „Homo Deus“. Besonders in Deutschland findet diese wissenschaftliche und technische Weiterentwicklung weitestgehend unter Ausschluss einer kritischen Öffentlichkeit statt. Zum internationalen Festival „Homo Deus“ laden die Münchner Kammerspiele 2019 Technologieexperten, Sozial- und Kulturwissenschaftlerinnen sowie Künstler aus ganz Europa ein, um Chancen und Risiken Künstlicher Intelligenz öffentlich zu diskutieren. Als Parcours aus Theater, Performance, Bildender Kunst und Musik angelegt, sollen auf insgesamt fünf Bühnen diese Entwicklungen gemeinsam reflektiert und die bisherige ästhetische Auseinandersetzung damit konzentriert präsentiert werden – unter anderem mit Beiträgen von Alexandra Pirici, Susanne Kennedy, Markus Selg, Christiane Kühl und Christoph Kondek sowie Anta Helena Recke.

Von und mit: Marco Donnarumma (IT), Susanne Kennedy (D/US), Jisun Kim (KO), Christoph Kondek & Christiane Kühl (D/US), Alexandra Pirici (RO), Dennis Pohl, Anta Helena Recke, Markus Selg u.a.

  • Termine

    12.06. –
    16.06.2019

    Festival

    Kammerspiele | München

Kon­takt

Münchner Kammerspiele

Falckenbergstr. 2
80539 München

www.muenchner-kammerspiele.de