Das Festspielhaus Hellerau plant ein Themenfestival zu Russland, das die Vielfalt zeitgenössischer russischer Theater-, Tanz- und Musikproduktionen vorstellt. Im Zentrum steht die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Öffentlichkeit. Hellerau arbeitet mit verschiedenen russischen Produktionsorten zusammen – Theatern, Kulturzentren, Underground-Spielstätten oder Festivals – auch abseits der Metropolen. Einzelne Produktionshäuser und Initiativen sollen mit Gastspielen und ihrem künstlerischen Programm vorgestellt werden. Einen retrospektiven Schwerpunkt erhält etwa das Teatr.doc aus Moskau, das viele Jahre als das Dokumentartheater der Gegenwart galt. Auch das Gogol Center Moskau soll im Rahmen des Festivals als ein Ort für zeitgenössische Kunst porträtiert werden, der sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzt. Vorgestellt werden auch Produktionen des neu gegründeten Theatre 18+ aus Rostow am Don, das sich dem Gegenwartstheater verschrieben hat, sowie des Creative Center Ugol in Kazan, das seinen Schwerpunkt ebenfalls im Bereich des dokumentarischen Theaters hat. Im musikalischen Bereich wird Hellerau u.a. mit dem Electrotheatre Stanislawski aus Moskau kooperieren, das in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Zentren und Laboratorien des zeitgenössischen Musiktheaters geworden ist. Auch unabhängige junge Künstler und Kollektive aus den Bereichen des dokumentarischen Theaters, der Site-specific-Arbeiten und der Stadt-Projekte sind eingeladen. Arbeitstreffen zwischen russischen und deutschen Künstlern sowie Residenzen russischer Künstlerinnen ergänzen das Programm des Festivals.

Regie: Maxim Didenko (RU), Dimitri Krymov (RU), Mats Staub (CH)
Performance: Konstantin Uchitel (RU), Katrin Reshetnikova (RU), Vera Shelkina (RU), Kristina Petrova (RU)
Komponist: Vladaimir Rannev (RU)
Kurator: Filipp Vulakh (RU)

  • Termine

    11.01. –
    26.01.2020

    Festival

    Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste | Dresden

Kon­takt

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste

Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

www.hellerau.org