„Kooperation Männlichkeit“ ist ein Recherche- und Ausstellungsprojekt der Kunstvereine in Bonn, Köln und Düsseldorf unter der Leitung ihrer drei Direktorinnen. Zum ersten Mal schließen sich diese drei Institutionen zu einem so umfangreichen gemeinsamen Vorhaben zusammen. Ihr gemeinsamer Ausgangspunkt ist die Frage, wie eine feministische Ausstellung über Männlichkeit aussehen könnte. Sie wollen anhand künstlerischer Positionen und kunsttheoretischer sowie gesellschaftspolitischer Fragestellungen gegenwärtige Konzepte von Männlichkeit in und außerhalb der Kunst reflektieren.
Für die einzelnen Kunstvereine werden verschiedene Kapitel im Hinblick auf das Thema Männlichkeit zusammengestellt, die sich an der Ausstellungsgeschichte der jeweiligen Häuser orientieren. Um eine große Vielfalt an Perspektiven präsentieren zu können, zeigen die Kuratorinnen künstlerische Positionen unterschiedlicher Generationen und kultureller Kontexte, unter ihnen eine Reihe von Neuproduktionen. So gehen beispielsweise die Künstlerinnen Lynda Benglis, Julia Scher oder Sarah Lucas von Selbstbildern aus, um Geschlechterstereotype zu hinterfragen. Andere Künstlerinnen wie Belkis Ayon, Juliette Blightman, Hilary Lloyd, Shahryar Nashat oder Jimmy de Sana greifen in ihren Arbeiten männliche Selbstbilder auf, entlarven die etablierten Konventionen des „männlichen Blicks“ und brechen diese auf.
Die Ausstellungen und Veranstaltungen werden zeitgleich in allen drei Häusern stattfinden und damit den Austausch zwischen den Kunstvereinen und ihren Mitgliedern befördern.

Künstlerische Leitung: Eva Birkenstock, Michelle Cotton, Nikola Dietrich
Künstlerinnen: Jonathas de Andrade, Lutz Bacher, Lynda Benglis, Anders Clausen, Keren Cytter, Richard Hawkins, Morag Keil, Klara Lidén, Aleksandra Mir, Robert Morris u.a.

  • Termine

    31.08. –
    03.11.2019

    Ausstellung

    Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen | Düsseldorf

Kon­takt

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf

www.kunstverein-duesseldorf.de