Seit die Familie Giehrisch die monumentale Scheune des WohnKulturGuts, eines Vierseitenhofs im sächsischen Gostewitz, instand setzt, öffnet sie kontinuierlich die bereits gesicherten Gebäudeteile für vielfältige kulturelle Aktivitäten. Alljährlich findet beispielsweise am Pfingstwochenende ein vielbesuchter Kunst- und Handwerkermarkt statt, der von Ausstellungen und einem bunten Angebot aus Puppenspiel, Musik, Theater und Kinderprogramm gerahmt wird. Das Sommerfest der Künste zeigt regionale und überregionale Künstler und Ensembles.

Als Ergänzung zu den punktuellen Großevents will die neue Veranstaltungsreihe „WohnKulturGut on Stage“ ein regelmäßiges Kulturangebot schaffen und damit eine Leerstelle in der ländlich geprägten Gegend füllen. In Kooperation mit dem Kulturförderverein Riesa soll ein monatliches Konzertprogramm aufgebaut und etabliert werden, das um weitere Formate wie Lesungen, Poetry Slams und Puppenspiele erweitert werden soll.

Über den Fonds Neue Län­der

Mit dem Fonds Neue Länder unterstützt die Kulturstiftung des Bundes bürgerschaftlich getragene Initiativen, die sich auf lokaler und regionaler Ebene kulturell engagieren. Sein Ziel ist die strukturelle Weiterentwicklung und Professionalisierung der Kulturarbeit in Ostdeutschland.

Kon­takt

Kulturförderverein Riesa e.V.
Jan Giehrisch

Jahnatalstraße 4a

01594 Riesa

Tel.: +49 (0)3525 – 51 78 36

info@gostewitz.de

www.sommerakademie-riesa.de