vorschlag:hammer widmen sich den „Organismen“ Theater und Kleinstadt in Birsfelden und Moers. Mit der Doppelpass-Kooperation erschaffen sie dafür selbst einen flüchtigen Organismus, der in permanentem Austausch mit sich steht. Gemeinsam mit den Häusern sollen Inszenierungsverfahren erarbeitet werden, die neue Ästhetiken hervorbringen und die Potentiale der Theater erweitern. Welche Arbeitsbedingungen, welche Spielpläne, welches Publikum gibt es und wie können freie Gruppe und Theater voneinander lernen?

Um diesen Fragen gezielt zu begegnen, unterziehen sich alle Beteiligten einer strukturellen Analyse mit künstlerischen Methoden. Zunächst entwerfen vorschlag:hammer für das Schlosstheater Moers eine grundlegende Inszenierung über das Innenleben des menschlichen Körpers, die untersucht, wie heutzutage über Körper gesprochen wird und wie eine Alternativerzählung aussehen könnte. Für das ROXY wird eine Produktion entwickelt, die dem gängigen, ortsunabhängigen Produzieren der Freien Szene einen Ortsbezug entgegenstellt. Frei nach Motiven von David Lynchs „Twin Peaks“ entsteht mit Laien aus Birsfelden eine Crime-Mystery, die sich mit dem Organismus Kleinstadt auseinandersetzt.

  • Termine

    02.11.2018

    Premiere von "Körperatlas. Expeditionen in die Eingeweide"

    Schlosstheater Moers | Moers

Kon­takt

vorschlag:hammer

www.vorschlag-hammer.de