SENSEfactory ist eine Neufassung von Laszlo Moholy-Nagys radikalem Konzept der „mechanischen Exzentrik“ für unser Zeitalter von Sensorik, Big Data und Künstlicher Intelligenz. Ein internationales Team renommierter Künstlerinnen und Forscher arbeitet dazu mit neuen Ansätzen immersiver Performancekonzepten aus Interfacedesign, Geruchskunst, Computersound, Architektur und Künstlicher Intelligenz. Erschaffen wird ein installativ-performativer Raum, der den Besucher zu einer Reise durch eine Landschaft aus Klang, Licht, Farben, Gerüchen, abstrakten Projektionen, Vibrationen und pneumatischer Architektur einlädt und in dem sich der Besucher in einer ständigen Metamorphose befindet. Dieser interdisziplinäre sensorische Parcours ist eine Jetztzeit-Version von Moholy-Nagys utopischer Vision eines Theaters der „Form- und Bewegungsvorgänge“ aus dem Jahr 1923: Verschiedene Zonen, umgeben von Leinwänden mit visualisierten Besucherdaten, vereinen die sinnlichen Elemente der von Moholy-Nagy imaginierten Medien – ein aufblasbarer, pneumatisch gesteuerter Raum, der sich je nach anwesenden Zuschauern ständig verändert; eine olfaktorische Station, an der noch nie dagewesene Düfte zu riechen sind; ein dynamisches Lichtenvironment, bei dem LEDs im Raum aufgespannt sind, deren Verhalten und Leuchtmuster von Künstlicher Intelligenz sowie Bewegungs- und Positionsdaten der Besucherinnen gesteuert werden; eine Klanglandschaft, die von kleinen, drahtlos kontrollierten Instrumenten geschaffen werden. Team, Partner und Spielstätten sind international. Das Künstlerteam besteht aus dem amerikanischen Grafikdesigner und digitalen Strategen Erik Adigard, der norwegisch-deutschen Geruchskünstlerin Sissel Tolaas, dem kanadischen Künstler und KI-Forscher Sofian Audry, dem amerikanischen Architekten Alex Schweder, dem deutschen Mediaspace-Entwickler Dietmar Lupfer, dem italienisch-niederländischen Musiker und Klangkünstler TeZ (Maurizio Martinucci) und dem amerikanisch-kanadischen Künstler Chris Salter.

Künstlerische Leitung: Dietmar Lupfer und Chris Salter (CA)
Künstler/innen: TeZ Maurizi Martinucci (NL), Alex Schweder (US), Sofian Audy (CA), Performance Erik Adigard (FR), Sissel Tolas

Fonds Bau­haus heu­te - ge­för­dert im The­men­schwer­punkt Bau­haus 2019

Mit dem Fonds Bauhaus heute möchte die Kulturstiftung des Bundes ein Signal für die zeitgenössische Relevanz der Ideen und Methoden jener historischen Schule für Architektur, Design und Kunst geben und lädt Institutionen aller Sparten zur Auseinandersetzung mit der Aktualität des Bauhaus ein.

Kon­takt

Muffathalle

Zellstraße 4
81667 München
www.muffathalle.de