Im Jahr 2017 jährte sich die Russische Revolution zum 100. Mal. Die revolutionären Umbrüche hatten lang anhaltende sozioökonomische und kulturelle Auswirkungen weit über die Grenzen Russlands hinaus und prägten das gesamte 20. Jahrhundert.
Mit einer Spurensuche zur Russischen Revolution widmeten sich die Russischen Kulturtage in Freiburg diesem bedeutenden Ereignis und reflektierten die historischen und insbesondere gegenwärtigen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. In modellhafter Weise haben dafür über zwanzig wissenschaftliche und künstlerische Einrichtungen der Stadt kooperiert. In Zusammenarbeit mit internationalen Partnern wie z.B. dem Staatlichen GULAG-Museum Moskau, der Menschenrechtsorganisation „Memorial“ und der Staatlichen Russischen Bibliothek Rudomino sind die Institutionen in Ausstellungen, Theaterstücken, Forschungsprojekten, Filmreihen, einer Konferenz und einer Ringvorlesung der künstlerischen Sprengkraft der Revolution und ihrem Einfluss auf westeuropäische Kulturen und Gesellschaften bis heute nachgegangen.
Die Russischen Kulturtage 2017 in Freiburg waren ein Projekt des neu gegründeten Zwetajewa-Zentrums für russische Kultur an der Universität Freiburg. Sie zeigten auf eindrückliche Weise, wie sich eine ganze Stadt zu einem Themenschwerpunkt vernetzen kann.

Projektleitung: Elisabeth Cheauré
Künstlerische Leitung: Margarita Augustin

Mitwirkende Institutionen aus Freiburg: Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V. und Kulturamt der Stadt Freiburg in Zusammenarbeit mit Universität Freiburg, Theater Freiburg, Hochschule für Musik, Kommunales Kino, Literaturbüro, Ensemble Recherche, Ensemble SurPlus, E-Werk, Kunstverein, Theater im Marienbad, Galerie für Gegenwartskunst im E-Werk, Stadtbibliothek u.a.

Mitwirkende Personen: Sergej Lebedew (RU), Amir Reza Koohestani (IR), Juri Andruchowytsch (UA), Chto Delat (RU), Mari Bastashevski (RU), Arseny Zhilyaev (RU), Igor Ponosov (RU), Maria Thorgevsky (CH), Stephan Weilands, Irina Scherbakowa (RU), Peter Weibel, Dietmar Neutatz, Ekaterina Dmitrieva (RU), Nikolaus Katzer (RU), Larisa Polubojarinova (RU), Dirk Kemper (RU), Igor Schajtanov (RU), Aleksej Zherebin (RU) u.a.

Zum Pro­gramm der rus­si­schen Kul­tur­ta­ge

Einen detaillierten Veranstaltungskalender und das Programmheft finden Sie auf der Website des Zwetajewa-Zentrums.

Mehr

  • Termine

    12.10. –
    30.11.2017

    Russische Kulturtage

    Verschiedene Orte in der Stadt | Freiburg

Kon­takt

Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V. (in Gründung)

c/o Slavisches Seminar
Werthmannstraße 14
79085 Freiburg

www.zwetajewa-zentrum.uni-freiburg.de