Im Zentrum der Kooperation steht die Frage des gemeinsamen Zusammenlebens in unserer Gesellschaft: Welche Werte sind uns wichtig? Welche Bedürfnisse müssen befriedigt werden? In Gesprächen, Interviews und Workshops erforschen die Partner die Gegebenheiten des Zusammenlebens in der Stadt und auf dem Land. Sind die Lebensumstände mit den individuellen Lebensentwürfen vereinbar? Wo ist ein Umdenken möglich, wo ein Anders-Denken nötig? Wo liegen die Herausforderungen, die durch Globalisierung, Migration und wirtschaftliche Entwicklungen entstehen? Zusammen mit den Ensembles Junge Hunde (Eggenfelden) und Kult (Fürth) begibt sich Pandora Pop an die Grenze des Zwischenmenschlichen. Mit „Play Hard Work“ und „Texas/Bavaria - real 3D zombie attack“ entstehen zwei Produktionen an der Schnittstelle von Dokumentation, Fiktion und Unterhaltungskultur.

Kon­takt