Die Technologien und Oberflächen, die unseren Alltag in der digitalen Welt bestimmen, erscheinen uns häufig als reibungslos, glatt und undurchlässig. Statt zu vernetzen, führen digitale Filterblasen und personalisierte Oberflächen zu einer Ghettoisierung. Gleiches trifft sich nur mehr mit Gleichem, irritierende und Reibung erzeugende Inhalte werden ausgeblendet. Diese Glattheit und Reibungslosigkeit wird im künstlerischen Diskurs mit dem Begriff der „Sleekness“ beschrieben. Das Festival warehouse geht von diesem Diskurs und vom Unbehagen an der „Sleekness“ aus, um sich auf vielfältige Weise mit unserer digitalen Kultur zu beschäftigen: Wie lassen sich digitale Räume anders bauen? Wie lassen sich Oberflächen „hacken“? Wie kann Widerstand in die uns verborgenen Funktionsweisen unserer Apps integriert werden? Und wie können wir heute an das utopische Potenzial der frühen net.art anknüpfen?
Entlang dieser Fragestellungen finden in Witten/Herdecke und Dortmund Seminare mit Screenings, Künstlergesprächen, Vorträgen und Performances statt. Außerdem wird warehouse einen Open Call für Digital-Residency-Programme ausschreiben, der sich speziell an junge Künstler/innen richtet. Im Zentrum des Projektes warehouse steht eine Online-Plattform, auf der von Juni bis Oktober 2017 in wöchentlichem Rhythmus wissenschaftliche und künstlerische Texte, Videos und Web-Art publiziert werden. In weiteren europäischen Städten, etwa in Basel oder London, finden zusätzliche Veranstaltungen statt.

Kuratorenteam: Pujan Karambeigi, Shama Khanna (GB), Anneliese Ostertag, Tabea Rossol, Pierre Francis Schwarzer, Lukas Stolz
Künstler/innen und Wissenschaftler/innen: Dirk Baecker, Filipa César (ES), Shu Lea Cheang (TW), Samira Elagoz (FI), Gabriele Gramelsberger, Louis Henderson (GB), Martina Leeker, Christian Sievers, Mårten Spångberg (DK), Terra0

Weitere Termine:

unternehmen Mitte, Performance, Basel: 16.–17.6.2017; Naming Rights, „exploring entropy“, Screening und Publikation, London: 29.7.2017

  • Termine

    15.07. –
    16.07.2017

    „Virtual Desires“ Seminar Teil II

    Universität Witten/Herdecke | Witten

    30.06. –
    02.07.2017

    „Virtual Desires“ Seminar Teil I

    Universität Witten/Herdecke | Witten

Kon­takt

super_filme e.V.

Wiesenstraße 5 - 7
58452 Witten

www.super-filme.org