Urbanisierung und Migration verändern unsere Wohnräume und unser gesellschaftliches Miteinander. Wie wollen wir wohnen, wie wollen wir leben? Dieser Frage ging das Berliner Jugendkunst- und -kulturzentrum S27 gemeinsam mit jungen Geflüchteten nach. Es entstand eine interkulturelle Modellbaulandschaft aus 130 teils erinnerten, teils visionären Häusern und Gebäuden, die im Mai 2017 von über 1.000 Berliner/innen und internationale Gäste besucht wurde.

Nun geht die WELTSTADT auf Reisen und sucht den Stadt-Land-Dialog. Gemeinsam mit den Jugendtheaterwerkstätten Spandau, dem Görlitzer Kollektiv K5 und Jugendlichen sowie Anwohner/innen aus Spandau, Görlitz und dem polnischen Zgorzelec erhält die Installation neue Viertel und Architekturen sowie ein klangliches und szenisches Innenleben.

Zu sehen ist die erweiterte WELTSTADT dann im Mai 2018 im Rahmen des Görlitzer Festivals „Zukunftsvisionen“ und im Oktober 2018 vor dem Berliner Paul-Löbe-Haus.

  • Termine

    01.10. –
    03.10.2018

    Ausstellung

    Installation beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit

    Autoscooter | Straße des 17. Juni, Ecke Yitzhak-Rabin-Straße | Berlin

Kon­takt

S27 – Kunst und Bildung

Schlesische Straße 27b
10997 Berlin
Tel.: (030) – 61 77 67 30
info@s27.de
www.schlesische27.de