Berlin gilt vielen als Hauptstadt der kulturellen Vielfalt. Zahllose Kulturveranstaltungen belegen die Internationalität des künstlerischen Schaffens. Afrikanische Autor/innen nehmen darin einen wichtigen Platz ein, der jedoch bisher nur selten ausdrücklich gewürdigt wurde.
Das Literaturfest „Writing in Migration“, das erstmals im April 2018 in der Berliner Lettrétage stattfand, wollte das ändern. Die dreitägige Veranstaltung hat Besucher/innen die afrikanische Lebenswirklichkeit durch die Augen von zehn migrantischen Autor/innen präsentiert. Im Mittelpunkt standen Themen wie Transkulturalität und Transnationalität. Zudem sollten Verlage für aktuelle Themen afrikanischer Lebenswelten auf dem Kontinent und in der Diaspora gewonnen werden. Das Festival, das auch ein Zeichen gegen Rassismus setzte, wurde von der deutsch-nigerianischen Künstlerin Olumide Popoola kuratiert und suchte den Dialog mit dem Publikum auch außerhalb Berlins. Im Anschluss an die Premiere soll es durch fünf brandenburgische Städte reisen. Eine Publikation wird ausgewählte Literatur über die Grenzen der Veranstaltung hinaus zugänglich machen.

Künstlerische Leitung: Olumide Popoola (UK/NG/DE)
Festivalleitung: Stefanie Hirsbrunner & Karla Kutzner (InterKontinental)

Mitwirkende Autor/innen: Chris Abani (US/NG), Abdilatif Abdalla (KE), Ayòbámi Adébáyò (NG), Leye Adenle (NG/UK), Lesley Nneka Arimah (UK/NG), Bibi Bakare-Yusuf (NG),  A. Igoni Barrett (NG), Maroula Blades (DE/UK), JJ Bola (DRC/UK), Clementine Ewokolo Burnley (UG/DE), Brian Chikwava (ZW/UK),  Jude Dibia (NG/SE), Bernardine Evaristo (UK), Anita Djafari (DE), Linda Gabriel (ZW), Michael Götting (DE), Helon Habila (US/NG), Jessica Horn (GH), Elnathan John (NG/DE), Sharmaine Lovegrove (UK), Nick Makoha (UG/UK),  Jennifer Nansubuga Makumbi (UG), Sarah Ladipo Manyika (UK/NG), Niq Mhlongo (ZA), Arlette-Louise Ndakoze (DE),  Mũkoma wa Ngũgĩ  (KE), Irenosen Okojie (NG/UK), Chinelo Okparanta (NG/US),  Musa Okwonga (UK/UG), Yewande Omotoso (ZA),  Romeo Oriogun (NG), Yvonne Owuor (KE), Jörg Petzold (DE), Henrietta Rose-Innes (ZA), Minna Salami (NG/FI/SE),  Chika Unigwe (US/NG), Zukiswa Wanner (ZA). 

  • Termine

    26.04. –
    28.04.2018

    Festival

    Babylon | Berlin

Kon­takt

InterKontinental

Kantstraße 97

10627 Berlin

Tel. 030 58 73 94 61

www.interkontinental.org/wim