Fiddler on the Roof

Proketbeschreibung

Weltbekannt ist das Musical „Fiddler on the Roof“ – in Deutschland vor allem unter dem Titel „Anatevka“ –, das auf Sholem Aleichems Erzählungen über das Leben im Schtetl Anfang des 20. Jahrhunderts beruht. Das internationale Künstlernetzwerk um den israelischen Regisseur Ariel Efraim Ashbel nutzt die jiddischen Volkserzählungen und ihre unterschiedlichen Bearbeitungen auf Leinwand und Bühne als Ausgangspunkt für eine Recherche zu jüdischer Kultur und zeitgenössischem jüdischen Leben in Europa. Im Fokus steht dabei insbesondere die Beobachtung, dass jüdisches Leben in der europäischen (Theater-)Welt unterrepräsentiert ist. Zur künstlerischen Strategie von Ashbel and friends gehört dabei nicht nur eine subversive Vermittlung jüdischer Kultur und deren Diskussion, sondern auch die Reflexion zeitgenössischer Diskurse mithilfe jüdischen Wissens und jüdischer Praxis.

Inspiriert von amerikanischem Showbusiness und experimenteller Performancekunst entsteht auf der Grundlage des Broadway-Erfolgs „Fiddler on the Roof“ eine großformatige Bühnenproduktion. Im Spannungsfeld von Vaudeville, Bildender Kunst, Popkultur und Geschichte untersuchen und zelebrieren Ashbel and friends ohne Ironie, aber mit viel Humor das Leben jüdischer Menschen in Europa und Deutschland heute. Collagenartig überlagern sich dabei Quellen, Bilder, Referenzen und Thesen, verschiedene Formen von Wissen existieren nebeneinander und entziehen sich der Logik eines linearen Narrativs.

Das große genresprengende Bühnenspektakel wird ergänzt von performativ-diskursiven Veranstaltungen, die dem jüdischen Kalender und seinen Ritualen folgen. In Vorträgen, Work-in-Progress-Showings und Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern jüdischer Communitys wird die gemeinsame Auseinandersetzung mit jüdischem Leben in Europa weitergeführt und das Publikum zum Dialog eingeladen.


Künstlerische Leitung: Ariel Efraim Ashbel
Musikalische Leitung: Ethan Braun
Choreographie: Jen Rosenblit
Bühnenbildnerin: Alona Rodeh
Von und mit: Efrat Aviv, Jessica Gadani, Cassie Augusta Jorgensen, Mmakgosi Kgabi, Ruth Rosenfeld, Tamara
Saphir, Tatiana Saphir, Sarah Thom
Gastperformance: Isabel Lewis, Peaches, Tucké Royale
Orchester: Solistenensemble Kaleidoskop

Internationale Termine:

Gessnerhalle, Zürich: 27.7.2024; Workshop Providence: Brown University: 27.7.2024

Termine

  • 27. Juli, 2024 : Aufführung

    Freies Forum Theater, Düsseldorf

  • 12. Januar, 2024 bis 14. Januar, 2024: Aufführungen

    Kampnagel, Hamburg

  • 14. Dezember, 2023 bis 17. Dezember, 2023: Aufführungen

    HAU Hebbel am Ufer, Berlin

Kontakt