In jüngster Zeit lässt sich ein steigendes Interesse am kulturellen Austausch mit Künstler/innen aus Afrika beobachten. Auch das Projekt Home 52° 30‘ N 13° 23‘ E Elev 37 m setzte auf eine Kooperation zwischen europäischen und afrikanischen Choreografen und Tänzer/innen. Der aus Österreich stammende und in Bremen lebende Choreograf Helge Letonja und der in Kenia gebürtige, unter anderem in Frankreich produzierende Choreograf Opiyo Okach haben gemeinsam mit neun Tänzerinnen und Tänzern aus Westafrika und Europa zum Thema ‚Zuhause‘ bzw. ‚Heimat‘ zwei Produktionen erarbeitet. Jeder von ihnen brachte seine eigene Geschichte mit und untersuchte sein Verhältnis zu dem, was für ihn ‚Zuhause‘ vor dem Hintergrund globalisierter Wanderungsbewegungen bedeutet. Die Produktionen "Homescapes" und "The House That Never Walked" sollten Erfahrungsräume für die Auseinandersetzung mit Bekanntem und Fremdem, mit Aneignung und Entfremdung schaffen und widmeten sich damit der Frage nach Konstruktionen von Identität. In einem gleichberechtigten Produktionsprozess fanden im Senegal und in Norddeutschland Workshops und Proben statt, in der École des Sables in Toubab Dialaw (in der Nähe von Dakar) und in der Bremer Schwankhalle. In den Workshops im Senegal erhielten die Beteiligten Fortbildungen in modernen afrikanischen und europäischen Formen des zeitgenössischen Tanzes. Am 20. September 2012 wurde das zweiteilige Stück in Bremen im Rahmen des Festivals zuhause.anderswo – zon-mai in der Schwankhalle uraufgeführt.

Choreografie HOMESCAPES: Helge Letonja / Choreografie THE HOUSE THAT NEVER WALKED: Opiyo Okach
Tanz: Kossi Sébastien Aholou-Wokawui, Blenard Azizaj, Robert Bell, Ibrahima Biaye, Ida Biemoubon Faho, Kokou Gbakenou (Patrick Al’nuzan), Virginia Gimeno Folgado, I-Fen Lin, Serge Nekpe
Komposition: Michaël Grebil, Dramaturgie: Anke Euler, Kostüm: Uta Heiseke, Licht: Laurent Schneegans, Frauke Richter, Bühne: Helge Letonja, Opiyo Okach, Christoph Härtel, Technische Leitung: Christoph Härtel

Gesamtprojekt HOME 52° 30’ N 13° 23’ E ELEV 37 m: Künstlerische Leitung: Helge Letonja, Künstlerische Partner: Germaine Acogny, Ciré Beye, Bertrand Saki Tchebe, Gilles Jobin, Produktion: steptext dance project in Kooperation mit Jant-Bi / École des Sables (Toubab Dialaw, Senegal)

Kon­takt

Steptext dance project

Buntentorsteinweg 112

28201 Bremen

www.steptext.de