Schâhnâme, das tausend Jahre alte Königsbuch des persischen Dichters Ferdousi, zählt zu den großen Werken der Weltliteratur, den homerischen Epen vergleichbar. Geschichtsschreibung und Heldenepos zugleich, bildet es ein wesentliches Element im Selbstverständnis der persischen Kultur. Die Koproduktion greift das momentan in Deutschland starke Interesse an einer fundierten Auseinandersetzung mit der iranischen Kultur auf und trägt durch die Aktualisierung des Stoffes zu einer Erweiterung der gegenseitigen Wahrnehmung bei. Das Stück selbst baut auf drei paradigmatischen Episoden auf, die von iranischen und deutschen Autoren gemeinsam für die Bühne adaptiert werden. Auch das Regieteam sowie das gesamte Ensemble besteht aus Künstlern beider Länder.

Künstlerische Leitung und Regie: Stephan Weiland
Text: Mohammad Charmshir
Mitwirkende / Künstler: Negar Abedi (IR), Hedajat Hashemi / Ashkan Khatibi (IR), Sebastian Menges, Daniela Mohr, Fatemeh Motamedarya (IR), Renate Obermaier, Parviz Pourhosseini (IR), Heinzl Spagl
Ensemble: Theater im Marienbad, Iranische Schauspieler

Veranstaltungsorte und -zeitraum:
Theatre-e-Shahr, Teheran (IR), 16. - 21.1.2010

Kon­takt

Theater im Marienbad

Marienstraße 4

79098 Freiburg

www.theater.marienbad.org