Was unseren europäischen Nachbarn schon länger vertraut ist, wird in Deutschland erst allmählich auf breiterer Ebene diskutiert und erprobt: Theater für die Kleinsten. Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum Frankfurt greift in die bundesdeutsche Debatte um frühkindliche ästhetische Bildung ein und zeigt, dass Kinder unter fünf Jahren mehr Theaterkunst vertragen als Erwachsene mitunter vermuten. In einem Festival zeigten Theatergruppen aus Deutschland ästhetisch anspruchsvolle Produktionen. Das Publikum bestand sowohl aus Kindern wie aus internationalen Theaterkünstlern dieses Genres, mit denen der künstlerische Austausch gesucht wurde. Das Festival in Dresden schloss einen zweijährigen Themenzyklus ab und war nach Berlin, Mannheim und Hamm die letzte Station des Projekts Theater von Anfang an!. Eine Ausstellung der bisherigen Ergebnisse der Projektpartner sowie Diskussionsrunden mit internationalen Vertretern aus Jugend- und Kulturpolitik ergänzten die Gastspiele und zeigten Perspektiven der Weiterentwicklung dieses Bereichs kultureller Bildung auf.

In einer offenen Ausschreibung waren Theater und Künstler/innen aus Deutschland aufgerufen, sich mit einer deutschsprachigen Inszenierung für dieses Festival zu bewerben. Die Jury hat aus den Bewerbungen neun sowohl als ästhetisch als auch künstlerisch anspruchsvolle Inszenierungen aus Deutschland ausgewählt, die beim Abschlussfestival im Theater Junge Generation Dresden aufgeführt wurden.

Künstlerische Leitung: Gabi dan Droste, Felicitas Löwe, Gerd Taube
Projektpartner: Theater Junge Generation, Dresden; HELIOS Theater, Hamm; SCHNAWWL Kinder- und Jugendtheater am Nationaltheater, Mannheim; Theater SiebenSchuh, Berlin; Deutsch-Sorbisches Volkstheater, Bautzen; Theater Mär, Hamburg; Spielraum Theater, Kassel; Junges Schauspielhaus, Düsseldorf; Theater Melanie Florschütz und Michael Döhnert, Berlin

Kon­takt

Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland
Berliner Büro
Im: Theater an der Parkaue

Parkaue 29

10367 Berlin

www.theatervonanfangan.de