Das Performancekollektiv theatrale subversion suchte zusammen mit dem projekttheater Dresden Antworten auf die Frage, inwiefern einzelne soziale Gruppierungen, die für gewöhnlich nur über geringen gesellschaftlichen Einfluss verfügen, Impulse für politische Veränderungen zu geben vermögen. Mit ihrem Projekt „X Pe d/t itionen“ erkundeten sie soziale (Rand-)Gruppen und Subkulturen in Dresden, um anschließend gemeinsam mit ihnen neue Perspektiven auf brisante gesellschaftliche Themen zu erörtern: Wutbürger und Hacker, Kriegsveteranen, Erasmus-Studenten oder Fußballfans wurden hinsichtlich ihrer Wertvorstellungen, kulturellen Codices, Sprache und anderer Spezifika untersucht. Aus diesen kulturwissenschaftlichen Expeditionen entwickelte das Team Bestandsaufnahmen und Denkanstöße, die in zeitgenössische Formen politischen Theaters übersetzt wurden. Unter Beteiligung der fokussierten Gruppen realisierte das Projekt neue künstlerische Hybride – zwischen dokumentarischem Theater, Flashmob und interaktiver Performance, zwischen Rauminstallation und Gesellschaftsspiel, direkter Aktion, Happening und Film.

Dop­pel­pass Blog

Das Online-Forum des Fonds Doppelpass informiert über die aktuellen Termine und Inszenierungen der Theaterkooperationen. Entdecken Sie Texte, Videos und Fotos und diskutieren Sie gern mit.

Zum Blog

Kon­takt

projekttheater Dresden e. V.
Anke Siefke

Louisenstraße 47

01099 Dresden

www.projekttheater.de