Archivierte Programme

Führte Magdeburg in der DDR jahrzehntelang den Titel „Stadt des Schwermaschinenbaus“, sehen heute viele Verantwortliche in ihr die zukünftige „Stadt der Wissenschaft und Forschung“. Eine Identität wurde aufgegeben zugunsten einer Vision – und bereits ein ganzer Stadtteil hat sich zu einem neuen, riesigen Forschungsareal entwickelt.

Wie verändert dieser Wandel die Stadt und ihre Einwohner? Können die Magdeburger mit Fortschritt und Visionen Schritt halten? Das Puppentheater Magdeburg wollte mit künstlerischen Mitteln die städtische Entwicklung in die öffentliche Wahrnehmung rücken, den Blick der Einwohner auf stadtspezifische Besonderheiten lenken und zu einem neuen (Selbst-)Verständnis beitragen.

Recherchen sollten zeigen, ob sich die Magdeburger mit dem veränderten Stadtbild identifizieren können. Zugleich hinterfragte das Theaterprojekt die rasanten Fortschritte der Wissenschaft und die Auswirkungen ihrer Ergebnisse auf das gesellschaftliche Miteinander.
 
Künstlerischer Leiter: Frank Bernhardt

Kon­takt

Frank Bernhardt
Künstlerischer Leiter

Puppentheater Magdeburg

Warschauer Straße 25

39104 Magdeburg

Tel: +49 (0)391 – 54 03 302

Fax: +49 (0)391 – 54 03 302

bernhardt@ptheater.magdeburg.de

www.puppentheater-magdeburg.de

  • Termine

    18.06. –

    24.06.2011

    Eröffnungsinszenierung

    Wissenschaftshafen | Magdeburg

Archivierte Projekte

Führte Magdeburg in der DDR jahrzehntelang den Titel „Stadt des Schwermaschinenbaus“, sehen heute viele Verantwortliche in ihr die zukünftige „Stadt der Wissenschaft und Forschung“. Eine Identität wurde aufgegeben zugunsten einer Vision – und bereits ein ganzer Stadtteil hat sich zu einem neuen, riesigen Forschungsareal entwickelt.

Wie verändert dieser Wandel die Stadt und ihre Einwohner? Können die Magdeburger mit Fortschritt und Visionen Schritt halten? Das Puppentheater Magdeburg wollte mit künstlerischen Mitteln die städtische Entwicklung in die öffentliche Wahrnehmung rücken, den Blick der Einwohner auf stadtspezifische Besonderheiten lenken und zu einem neuen (Selbst-)Verständnis beitragen.

Recherchen sollten zeigen, ob sich die Magdeburger mit dem veränderten Stadtbild identifizieren können. Zugleich hinterfragte das Theaterprojekt die rasanten Fortschritte der Wissenschaft und die Auswirkungen ihrer Ergebnisse auf das gesellschaftliche Miteinander.
 
Künstlerischer Leiter: Frank Bernhardt

Kon­takt

Frank Bernhardt
Künstlerischer Leiter

Puppentheater Magdeburg

Warschauer Straße 25

39104 Magdeburg

Tel: +49 (0)391 – 54 03 302

Fax: +49 (0)391 – 54 03 302

bernhardt@ptheater.magdeburg.de

www.puppentheater-magdeburg.de

  • Termine

    18.06. –

    24.06.2011

    Eröffnungsinszenierung

    Wissenschaftshafen | Magdeburg