Seit der Wende ist der Hohe Fläming, ein etwa 100 km südlich Berlins gelegener Höhenzug, zum Zuzugsgebiet für Kreative geworden. Insbesondere in Wiesenburg haben sich viele Künstler in Atelierräumen niedergelassen, die ihnen die Gemeinde bereitgestellt hat – inmitten einer Region, die sich durch eine lebhafte Szene ökologischer Landwirtschaft und alternativer Lebensgemeinschaften auszeichnet.
2010 fand hier erstmals das internationale Festival „Ecotopia“ statt, das der Freundeskreis Alte Schule mitrealisiert hat und an das er nun mit dem Projekt „Kunstsommer – Hoher Flämig“ anschließt, einem Workcamp, das das Netzwerk der künstlerischen Akteure stärken soll: Auf einem internationalen Künstlersymposium und in einer Vielzahl von Workshops – Schwerpunkt Bildende Kunst – werden die Schnittpunkte zwischen Kunst und Ökologie untersucht.
 

Kon­takt

Iris Bergner
Freundeskreis Alte Schule e.V.

Hermann-Boßdorf-Straße 14

14827 Wiesenburg/Mark

Tel.: +49 (0)33 849 – 18 018

info@alteschule-wiesenburg.de

www.alteschule-wiesenburg.de

www.kunstsommer-wiesenburg.de