Kulturzentrum Alte Kaffeerösterei Plauen e.V.

Egolaut-Festival 2015 – gefördert im Fonds Neue Länder

Egolaut Festival 2015, Grafik: Egolaut | Olaf Brandmeyer

Der sächsische Verein ist aus einem selbstverwalteten Hausprojekt hervorgegangen und bespielt seit 1996 das Industriegelände der ehemaligen Plauener Kaffeegroßrösterei mit Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen. Weit über die Stadtgrenzen hinaus wurde er mit seinem „Rampa Zampa“ bekannt – einem Musikfestival mit Kurzfilmprogrammen, Poetry Slams und Workshops. Mittlerweile hat er das Areal der Kulturfabrik gekauft und plant nun, hier mittelfristig ein Kulturzentrum für die Region aufzubauen, das zur zentralen Anlaufstelle für Jugend- und Alternativkultur werden soll. Konkret soll unter anderem ein Musikfestival entstehen, bei dem sich die junge mitteldeutsche Kulturszene gemeinsam mit Künstler/innen aus ganz Deutschland präsentiert. Unter dem Motto „Egolaut“ widmet es sich insbesondere solchen Musikprojekten, die an den Schnittstellen von Klassik, Jazz und Pop, Electro und Neuer Musik arbeiten. Ausstellungen und Lesungen ergänzen das Programm, das den gesamten Stadtraum bespielen soll.

Kontakt

Kulturzentrum Alte Kaffeerösterei Plauen e. V.
André Schatz

Hans-Sachs-Straße 49

08525 Plauen

Tel.: +49 (0)3741 – 52 91 88

www.altekaffeeroesterei.de (externer Link, öffnet neues Fenster)

www.egolaut.de/festival/ (externer Link, öffnet neues Fenster)