Archivierte Programme

Das 9. ADEvantgarde-Festival stellte sich thematisch und örtlich der Herausforderung "Königsplatz". In zwei Projekten, der Oper "Rise and Fall" und dem Performance-Singspiel "Die Träne Mithras", wurde der Geschichte des Ortes nachgespürt. Die Neue Musik verband sich hier mit Performance, Oper und Theater und deckte neue Orte auf - so den Keller der Hochschule für Musik und Theater. Neben dem Themenkomplex "Königsplatz" veranstaltete ADevantgarde zum dritten Mal ein Kinder-Musiktheater, das sich 2007 - unter dem Titel "Rotkäppchen, lauf!" - des Rotkäppchen-Märchens annahm. Zum ersten Mal seit zehn Jahren gab es zudem wieder ein großes Orchesterkonzert. Zusammen mit dem Münchener Kammerorchester wurde ein Konzert gestaltet, das sich mit den Einflüssen des Futurismus auf die zeitgenössische Musik auseinandersetzt. Dem französischen Komponisten Tristan Murail war ein Konzert gewidmet, in dem Werke Murails, seiner Schüler sowie seines Lehrers Messiaen vom Münchner Ensemble piano possibile gespielt wurden.

Künstlerische Leitung: Moritz Eggert

Regisseure: Berkan Karpat, Andreas Ammer, Nora Bussenius und Nadja Loschky

Uraufführungen der Komponisten:
Jean-Paul Dessy (Belgien), Morgan Hayes(GB), David Lang (USA), Markus Muench (D), Maximilian Ewert (Frankreich/Israel), Ruby Fulton (USA), Stefan Johannes Hanke (D), Sven-Ingo Koch (D), Sarah Nemtsov (D), Robert Krampe (D), Sidney Corbett (USA)/, Pèter Köszeghy (Ungarn) / Alejandro Vinao (Argentinien), Rochus Aust (D), Moritz Eggert (D), Helga Pogatschar (D), Klaus Schedl (D) & Robert Voisey (USA), Carl Christian Bettendorf (D/USA), Georg Haider (D), Nicolaus Richter de Vroe (D), Toby Twining (USA), Bernhard Weidner (D), Claus Kühnl (D), Jan Müller-Wieland (D), Markus Schmitt (D), Charlotte Seither (D)

Libretti von: Thomas Lehr, Andrea Heuser, Franziska Oehme, Alejandro Vinao

Kon­takt

ADEvantgarde e.V.

Kapuzinerstraße 17

80337 München

  • Termine

    12.06. –

    28.06.2007

    Musikprogramm

    Königsplatz | Hochschule für Musik und Theater | München

Archivierte Projekte

Das 9. ADEvantgarde-Festival stellte sich thematisch und örtlich der Herausforderung "Königsplatz". In zwei Projekten, der Oper "Rise and Fall" und dem Performance-Singspiel "Die Träne Mithras", wurde der Geschichte des Ortes nachgespürt. Die Neue Musik verband sich hier mit Performance, Oper und Theater und deckte neue Orte auf - so den Keller der Hochschule für Musik und Theater. Neben dem Themenkomplex "Königsplatz" veranstaltete ADevantgarde zum dritten Mal ein Kinder-Musiktheater, das sich 2007 - unter dem Titel "Rotkäppchen, lauf!" - des Rotkäppchen-Märchens annahm. Zum ersten Mal seit zehn Jahren gab es zudem wieder ein großes Orchesterkonzert. Zusammen mit dem Münchener Kammerorchester wurde ein Konzert gestaltet, das sich mit den Einflüssen des Futurismus auf die zeitgenössische Musik auseinandersetzt. Dem französischen Komponisten Tristan Murail war ein Konzert gewidmet, in dem Werke Murails, seiner Schüler sowie seines Lehrers Messiaen vom Münchner Ensemble piano possibile gespielt wurden.

Künstlerische Leitung: Moritz Eggert

Regisseure: Berkan Karpat, Andreas Ammer, Nora Bussenius und Nadja Loschky

Uraufführungen der Komponisten:
Jean-Paul Dessy (Belgien), Morgan Hayes(GB), David Lang (USA), Markus Muench (D), Maximilian Ewert (Frankreich/Israel), Ruby Fulton (USA), Stefan Johannes Hanke (D), Sven-Ingo Koch (D), Sarah Nemtsov (D), Robert Krampe (D), Sidney Corbett (USA)/, Pèter Köszeghy (Ungarn) / Alejandro Vinao (Argentinien), Rochus Aust (D), Moritz Eggert (D), Helga Pogatschar (D), Klaus Schedl (D) & Robert Voisey (USA), Carl Christian Bettendorf (D/USA), Georg Haider (D), Nicolaus Richter de Vroe (D), Toby Twining (USA), Bernhard Weidner (D), Claus Kühnl (D), Jan Müller-Wieland (D), Markus Schmitt (D), Charlotte Seither (D)

Libretti von: Thomas Lehr, Andrea Heuser, Franziska Oehme, Alejandro Vinao

Kon­takt

ADEvantgarde e.V.

Kapuzinerstraße 17

80337 München

  • Termine

    12.06. –

    28.06.2007

    Musikprogramm

    Königsplatz | Hochschule für Musik und Theater | München