Das Tanz & Folk Fest Rudolstadt (TFF) in Thüringen ist Deutschlands größtes und renommiertestes Festival für Weltmusik. Mit dem Länderschwerpunkt "Mambo Moto Moto – Musik aus Tansania" präsentierte das TFF Rudolstadt 2014 neueste Strömungen der urbanen Musikszenen aus Dar es Salaam und Sansibar. Mit Konzerten der Ensembles Segere Original, Kaya Baikoko, Tarbiyya Islamiyya oder den Women of Wagogo waren Musiker/innen eingeladen, die die Musikszenen in ihren Städten aufmischen und eigene, originelle und für das dortige Musikleben zukunftsweisende Stile und Richtungen repräsentieren. Erstmals in der Geschichte des Festivals wurden eigens für diese Ausgabe vier deutsch-tansanische Koproduktionen erarbeitet, die sich nach einer mehrwöchigen Arbeits- und Probenphase als Höhepunkte des Festivals präsentierten. So trafen z.B. in der Zusammenarbeit der Gebrüder Teichmann aus Regensburg/Berlin und des Ensembles Kazimoto aus Sansibar der von der westlichen Kritik als „handmade techno“ oder „African nu-rave“ bezeichneter Musikstil Mchiiriku aus den Slums Dar Es Salaams auf Bongo Flava Rap und internationale Elektronika. Auch die Kooperation des Frankfurter AnalogAfricaSoundsystem um die Musiker Samy Ben Redjep und Pedo Knopp mit den Black Warriors aus Dar Es Salaam, einem All-Star Ensemble aus Tansanias Top-Tanzband mit Instrumentalisten und Sängern, wurde eigens für das Festival initiiert.

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Transcultural Music Studies an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar fand am Freitag, 4. Juli 2014 begleitend zum Festival die wissenschaftliche Konferenz "Sketches Of Tanzania" statt. Die Vorträge werden als Tagungsband publiziert. Künstlerischer Leiter des Programms war Werner Graebner.Ein Projekt der Stadt Rudolstadt Dezernat für Kultur mit dem Festival Sauti za Busara Sansibar.  

Künstler/innen: Taarab-Ensemble Kithara, Sansibar mit Derya Takkali, Berlin; Kazimoto, Dar Es Salaam mit Gebrüder Teichmann, Berlin/Regensburg; Black Warriors, Dar Es Salaam mit AnalogAfricaSoundsystem, Frankfurt/Main; Safi Theatre, Dar Es Salaam mit Circus Bombastico, Dresden mit special guest Segere Original sowie Tarbiyya Islamiyya, Sansibar, Kaya Baikoko, Dar Es Salaam, Women of Wagogo, Dodoma, Ufunuo Muheme Group u.a.

Termine

16.6.–6.7.2014 Veranstaltungen in Schulen und Konzerte in Rudolstadt (Festival 3. - 6.7.2014)
10. - 16.2.2015 Konzerte in Dar Es Salaam und Sansibar

TURN – Fonds für künst­le­ri­sche Ko­ope­ra­tio­nen zwi­schen Deutsch­land und afri­ka­ni­schen Län­dern

Mit dem Fonds TURN möchte die Kulturstiftung des Bundes möglichst viele unterschiedliche Institutionen in Deutschland anregen, sich mit dem künstlerischen Schaffen und den kulturellen Debatten in afrikanischen Ländern zu beschäftigen.

Mehr zum Fonds TURN

Kon­fe­renz Sket­ches Of Tan­za­nia

Die internationale Konferenz vermittelte theoretische Einsichten in die Musik Tansanias.

Konferenz-Programm (PDF)

Kon­takt

Stadtverwaltung Rudolstadt

Dezernat für Kultur

Markt 7

07407 Rudolstadt