In den Bremerhavener Stadtteilen Wulsdorf und Geestemünd werden temporäre und flexible Bibliotheksangebote für verschiedene Gruppen der Stadtgesellschaft entwickelt. Die Stadtbibliothek war bislang mit einer Zentrale im Stadtzentrum sowie einer Zweigstelle im Norden der 120.000 Einwohnerinnen zählenden Stadt vor Ort präsent. Mit den sogenannten BIB_TREFFs will die Bibliothek im Zusammenspiel mit lokalen Akteuren kulturelle Impulse setzen und ausloten, welche Angebote und Möglichkeiten eine Bibliothek den Menschen vor Ort bieten sollte. Sie sind als Pop-Up-Bibliotheken konzipiert und sollen jeweils für neun Monate einen Leerstand beleben. So wird etwa erprobt werden, wie die Stadtbibliothek außerhalb von Servicezeiten als offener Ort erfahrbar gemacht werden kann.

Im Rahmen des Projekts werden gezielt Menschen und Gruppen in die Bibliothek eingeladen, die diese bislang noch nicht als „Dritten Ort“ nutzen. Es sollen zudem neue Formate und Ideen gemeinsam mit den Einwohnern entwickelt und ausprobiert werden. Das Bibliotheksteam wird dafür mit Blick auf die verschiedenen Ausgangssituationen unterschiedliche partizipative Ansätze adaptieren. Die Erfahrungen aus diesem Prozess in den Stadtteilen werden für die Weiterentwicklung der Hauptbibliothek genutzt.

Projekttitel: Bibliothek in Stadt – Stadt in Bibliothek

Partner: Kulturbüro Bremerhaven

hoch­drei – Stadt­bi­blio­the­ken ver­än­dern

Mit ihrem Programm "hochdrei – Stadtbibliotheken verändern" will die Kulturstiftung des Bundes die Stadtbibliotheken in ihrer Rolle als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

  • Termine

    10.08.2019

    Eröffnung des BIB_TREFFS in Wulsdorf

    Wulsdorf Center | Weserstraße 90-94 | Bremerhaven

Kon­takt

Stadtbibliothek Bremerhaven

Elke Albrecht

Leiterin der Stadtbibliothek

Bürgermeister-Smidt-Straße 10

27568 Bremerhaven

Website