Seit 2019 wird das ehemals von der US-amerikanischen Armee genutzte Areal Pioneer Park als weiterer Stadtteil Hanaus erschlossen. Gemeinsam mit den neuen Bewohnern sowie ihren Kooperationspartnern, der lokalen Volkshochschule und dem evangelischen forum hanau+, will die Stadtbibliothek die geplante Stadtteilbibliothek zu einem identitätsstiftenden Kultur- und Bildungsort entwickeln. Dabei will sie, ganz im Sinne des von dem amerikanischen Bibliothekswissenschaftler Richard David Lankes geprägten Konzepts der „New Librarianship“, ihre eigene bibliothekarische Haltung hinterfragen und ihr fachliches Handwerkszeug verändern. Das Projekt ist eng verzahnt mit dem lokalen Stadtentwicklungsprozess.

Um einerseits das Wissen sowie die Erfahrungen und Bedürfnisse der Bürgerinnen in der späteren Bibliothek viel stärker als bislang berücksichtigen zu können und andererseits Synergien in der institutionenübergreifenden Zusammenarbeit zu schaffen, verfolgen die Projektpartner einen interdisziplinären Ansatz: So wird beispielsweise das Projekt sowohl von einer Bibliothekarin als auch einem Erwachsenenpädagogen geleitet. Beide werden zunächst in dem wachsenden Stadtteil Netzwerke aufbauen, mit den Menschen in Austausch treten und erste Formate entwickeln. Es soll eine Sammlung des Wissens der Einwohner entstehen, die sich aus Büchern und Filmen, Veranstaltungen und Netzwerken oder auch Blogs und Datenbanken zusammensetzen kann. Aus diesem Sammlungskonzept soll schließlich ein Raumkonzept abgleitet werden: zunächst für die im Winter installierte Pop-up-Bibliothek, später auch für die neue Stadtteilbibliothek.

Projekttitel: Bibliothek Leben in Pioneer Park – The Community is our Collection

Partner: Volkshochschule Hanau, evangelisches forum hanau+

hoch­drei – Stadt­bi­blio­the­ken ver­än­dern

Mit ihrem Programm "hochdrei – Stadtbibliotheken verändern" will die Kulturstiftung des Bundes Stadtbibliotheken als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

 

 

Kon­takt

Kulturforum Hanau

Beate Schwartz-Simon

Leiterin des Kulturforums

Am Freiheitsplatz 18a

63450 Hanau

Website