Viele Ausstellungen zu zeitgenössischen Künsten afrikanischer Länder werden von deutschen oder europäischen Kuratoren aus ethnographischer Perspektive konzipiert. Das Projekt „Curvature of Events. Barock. Romantik. Video“ kehrt den Blick um: In Kooperation mit dem Goethe-Institut Südafrika luden die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die äthiopische Kuratorin Meskerem Assegued nach Dresden ein. Vor Ort setzte sich die Kuratorin mit den Beständen der Sammlungen auseinander und entwickelte ein Ausstellungskonzept für die Galerie Neue Meister im Albertinum. Meskerem Assegued realisierte eine Videoausstellung, die den Fokus darauf richtet, wie Künstler der Renaissance, des Barock und der Romantik ihr gesellschaftliches Umfeld wahrnahmen und wie Künstler der Gegenwart diese Darstellung interpretieren. Auf Einladung von Meskerem Assegued beschäftigten sich drei Künstler/innen aus Italien, Äthiopien und Deutschland mit ausgewählten Kunstwerken der Sammlungen und schufen mit den Möglichkeiten des Mediums Film eine zeitgenössische Auseinandersetzung mit der Kunst einer früheren Epoche.

Feature zum Projekt "Curvature.of Events. Barock. Romantik. Video"

Meskerem Assegued kann auf eine über zwanzigjährige Erfahrung als Kuratorin zurückblicken. In den letzten sechzehn Jahren kuratierte sie Ausstellungen in Europa, Afrika sowie Nordamerika.

Begleitend zur Ausstellung findet ein kulturelles Begleitprogramm mit Roundtables, Gesprächen und einem Workshop statt. Ein Katalog dokumentiert die Schau.
 

Ein Projekt der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Johannesburg.

Künstlerische Leitung des Projekts: Hartwig Fischer
Kuratorin: Ausstellung "Curvature of Events": Meskerem Assegued (ET)
Videokünstler/innen: Gunter Deller, Barbara Lubich, Abel Tilahun

 

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 17. Oktober 2014, 14 Uhr

Roundtable mit Meskerem Assegued, Kuratorin „Curvature of Events“, und den Videokünstlern Gunter Deller, Barbara Lubich, Abel Tilahun und dem Choreographen Christian Canciani in der Ausstellung

Albertinum, 1. Obergeschoss


Samstag, 18. Oktober 2014, 14 Uhr

Kuratorenführung mit Meskerem Assegued, Direktorin ZOMA Contemporary Art Center, Addis Abeba, Äthiopien (die Führung findet auf Englisch und Deutsch statt)

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Dienstag, 28. Oktober bis Donnerstag, 30. Oktober 2014, jeweils 10.30−14 Uhr

Ferienworkshop in der Sonderausstellung „Curvature of Events“: Moving Pictures. Mit der Filmkamera durchs Albertinum
einmalig 9,00 EUR/Kind, Videoausrüstung wird zur Verfügung gestellt

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum, Anmeldung über Besucherservice: Telefon 0351 4914 2000, Fax 0351 4914 2001, besucherservice@skd.museum


Samstag, 8. November 2014, 12 −15 Uhr

Livespeaker: Natalie Woltmann beantwortet Fragen zum Konzept der Ausstellung und Inhalt der Videoarbeiten

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Mittwoch, 12. November 2014, 16.30 Uhr

Kunstgespräch: „Curvature of Events“ – zeitgenössische Studien zu Dresdner Meisterwerken mit Katarina Lozo

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Samstag, 15. November 2014, 14 Uhr

Kuratorenführung mit Meskerem Assegued, Direktorin ZOMA Contemporary Art Center, Addis Abeba, Äthiopien (die Führung findet auf Englisch und Deutsch statt)

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Mittwoch, 26. November 2014, 16.30 Uhr

Gespräch mit der Videokünstlerin Barbara Lubich

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Mittwoch, 3. Dezember 2014, 16.30 Uhr

Kunstgespräch: „Curvature of Events“ – zeitgenössische Studien zu Dresdner Meisterwerken mit Gwendolin Kremer

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum


Samstag, 13. Dezember 2014, 12 − 15 Uhr

Livespeaker: Natalie Woltmann beantwortet Fragen zum Konzept der Ausstellung und Inhalt der Videoarbeiten

Treffpunkt: Kasse, Lichthof, Albertinum

TURN – Fonds für künst­le­ri­sche Ko­ope­ra­tio­nen zwi­schen Deutsch­land und afri­ka­ni­schen Län­dern

Mit dem Fonds TURN möchte die Kulturstiftung des Bundes möglichst viele unterschiedliche Institutionen in Deutschland anregen, sich mit dem künstlerischen Schaffen und den kulturellen Debatten in afrikanischen Ländern zu beschäftigen.

Mehr zum Fonds TURN

Kon­takt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Residenzschloss

Taschenberg 2

01067 Dresden

www.skd.museum