Die Zeitschrift beauftragte Autoren, literarische, künstlerische und essayistische Texte einzureichen, die aus einer Perspektive der Zukunft - 20 Jahre voraus - geschrieben werden. Neben der Spekulation über den konkreten Zustand der Welt in der Zukunft, ging es um die Fragestellung nach heutigen Zeit- und Zukunftskonzepten.

Die ersten drei Ausgaben der nun in den Handel kommenden Publikation waren
"Vorabveröffentlichungen": Sie tragen als Erscheinungsdaten jeweils eine der Jahreszahlen 2011, 2036 und 2048 und sind aus einer Perspektive dieser Jahre konzipiert. So stellt jede Ausgabe einen Vorgriff auf mögliche Zukunft dar - und wird in dem entsprechenden Jahr wiederveröffentlicht. Rund 60 internationale Künstler/innen und Autor/innen haben zu diesem Unterfangen beigetragen.

Herausgeber, Projektleitung und Redaktion: Sandra Bartoli, Martin Conrads, Silvan Linden, Levente Polyák und Katarina Ševiæ


Einladung zu den Veröffentlichungsabenden von "Die Planung / A Terv":

Berlin Release:
Freitag, 6. Juli 2007, 20.30 Uhr
Ort: Pro qm, Almstadtstr. 48-50, Berlin-Mitte
(Präsentation und Lesung: Sebastian Cickocki u.a.)

Freitag, 6. Juli 2007, ab 22.00 Uhr
Ort: WestGermany, Skalitzer Str. 133, Berlin-Kreuzberg (Release Party
mit DJs Erik Bünger, Martin Conrads, Ulrich Gutmair, Iassen Markov)

Budapest Release:
Mittwoch, 4. Juli 2007, 20.00 Uhr
Ort: West-Balkán / IMPEX, Futó u. 46, 1086 Budapest

Sekretariat für Zukunftsforschung, Dortmund (Roland Nolte)
Nextlab-Digitális Kultúra Fejlesztéséért Egyesület, Budapest (Péter Szakál, Levente Polyák)

28 deutsch-un­ga­ri­sche Kul­tur­pro­jek­te bei bi­po­lar

Bipolar, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes, vergab 1,6 Mio. Euro für Kooperationsprojekte zwischen deutschen und ungarischen Partnern. Nach einer Ausschreibung waren 144 Bewerbungen eingegangen, aus denen eine deutsch-ungarische Fachjury 28 Vorhaben der zeitgenössischen Kunst und Kultur für eine Förderung auswählte. Die Ergebnisse der bilateralen Projektarbeit wurden in den Jahren 2006 und 2007 sowohl in Deutschland als auch in Ungarn präsentiert. Die Kulturstiftung des Bundes stellte für die deutsch-ungarischen Kulturprojekte insgesamt 3 Mio. Euro über einen Zeitraum von drei Jahren (2005-2007) zur Verfügung.

Projekt Bipolar

Jugend auf dem Lande

Kon­takt

Projektbüro Bipolar

Blücherstr. 37A

D-10961 Berlin

Tel. +49 (0)30 600319-30 / -31

info@projekt-relations.de

www.projekt-relations.de