Die Rosenheimer Stadtbibliothek will neue kulturelle Impulse im Zentrum der 63.000 Einwohner zählenden Stadt setzen: Auf dem ihr vorgelagerten Salzstadel Platz richtet sie gemeinsam mit der Technischen Hochschule Rosenheim auf einer Fläche von 144 Quadratmetern einen temporären, offenen und flexiblen Raum ein, der zum lebendigen Forum für aktuelle Themen und Entwicklungen vor Ort werden soll. Die Stadtbibliothek befördert damit den gegenwärtigen Stadtentwicklungsprozess, in dessen Verlauf sich die Rosenheimer Innenstadt angesichts zunehmender Ladenleerstände neu profilieren will.

Den temporären Raum wird die Bibliothek gemeinsam mit Studierenden der Technischen Hochschule als modulare Gerüststruktur entwickeln. Begleitend dazu werden mit weiteren Akteuren der Stadtgesellschaft, wie dem Stadtjugendring, dem Stadtmarketing, dem City Management, den Vielfaltsgestaltern und der Volkshochschule sowie mit Bürgern verschiedene Formate für einen lebendigen Austausch konzipiert. Die Themenbreite reicht dabei von Ökologie und Nachhaltigkeit über Mobilität und Digitalisierung bis hin zu kultureller Vielfalt und politischer Partizipation. Mit den angedachten Ausstellungen, Workshops und Vorträgen sowie den Möglichkeiten eines Co-Working-Spaces kann das Forum als aktiver und wandelbarer Platz ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, des Empowerment sowie des digitalen und analogen Experimentierens werden.

Projekttitel: StadtLeben. Forum Stadtbibliothek am Salzstadel Rosenheim

Partner: Technische Hochschule Rosenheim

hoch­drei – Stadt­bi­blio­the­ken ver­än­dern

Mit ihrem Programm "hochdrei – Stadtbibliotheken verändern" will die Kulturstiftung des Bundes Stadtbibliotheken als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

 

 

Kon­takt

Stadtbibliothek Rosenheim

Susanne Delp

Bibliotheksleiterin

Am Salzstadel 15

83022 Rosenheim

Website