Instinct zeigte den Akt des Selbstmordes, wie er einerseits vom gesellschaftlich-kulturellen Standpunkt seiner Verurteilung gesehen wird, andererseits aus der individuellen, seelischen Perspektive. An dem Projekt war neben Pál Frenák und Helmut Oehring der Installations- und Videokünstler Helmut Brech beteiligt.

Muffathalle, München (Heather O' Donell, Dietmar Lupfer),
Sziget Fesztivál, Budapest (József Kardos, Bea Gerzsenyi)

 

28 deutsch-un­ga­ri­sche Kul­tur­pro­jek­te bei bi­po­lar

Bipolar, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes, vergab 1,6 Mio. Euro für Kooperationsprojekte zwischen deutschen und ungarischen Partnern. Nach einer Ausschreibung waren 144 Bewerbungen eingegangen, aus denen eine deutsch-ungarische Fachjury 28 Vorhaben der zeitgenössischen Kunst und Kultur für eine Förderung auswählte. Die Ergebnisse der bilateralen Projektarbeit wurden in den Jahren 2006 und 2007 sowohl in Deutschland als auch in Ungarn präsentiert. Die Kulturstiftung des Bundes stellte für die deutsch-ungarischen Kulturprojekte insgesamt 3 Mio. Euro über einen Zeitraum von drei Jahren (2005-2007) zur Verfügung.

Projekt Bipolar

Jugend auf dem Lande

Kon­takt

Projektbüro Bipolar

Blücherstr. 37A

D-10961 Berlin

Tel. +49 (0)30 600319-30 / -31

info@projekt-relations.de

www.projekt-relations.de