Are the lights on or off?
Is the water off?
Are the cigarettes out?
Is the backdoor closed?
Is the elevator working?
Is there anyone on the lobby?
Who is that sitting in my lab?

Für die Dauer eines halben Jahres wird ein Apartment in Warschau angemietet. Es wird mit dem notwendigsten Mobiliar eingerichtet, einem Bett, einem Tisch, ein paar Stühlen.

Fünfzig bis hundert duplizierte Schlüssel werden an möglichst viele Leute verteilt, die an den unterschiedlichsten Orten der Welt leben. Die Schlüssel werden persönlich zusammen mit einer Einladung, die das Projekt erklärt, vergeben. Eine große Anzahl an Personen erhält so Zugang zu dem Appartement in Warschau und damit die Möglichkeit, aktiv an dem Kunstprojekt teilzunehmen. Es gibt keinen Plan, wer, wann und wie lange das Appartement nutzt. Eine zufällige Begegnung ist jederzeit möglich…

Das Kunstprojekt lässt die Grenzen zwischen einem privatem Apartment und einem öffentlichen Ort verschwimmen. Es verfolgt die Mutation eines privaten Ortes zu einem öffentlichen Raum, sobald eine gewisse Anzahl an Schlüsseln verteilt ist und zirkuliert.

Das Projekt von Mandla Reuter und Alexander Wolff wird in Warschau vor Ort von der Galerie Raster betreut.

Beteiligte Institution
Galerie Raster, Warschau

Termin
1. Dezember 2005 - 31. Mai 2006

Veranstaltungsort
Ein Apartment in Warschau

Kon­takt

Isabel Raabe
Büro Kopernikus

Deutsch-Polnische Kulturprojekte

Blücherstraße 37 a

10961 Berlin

Tel.: +49-30-6167-5971

Fax +49-(0)30-6167 59-80

raabe@buero-kopernikus.org