Die Vorstellung von der Bibliothek als einem statischen Ort der Medienausleihe will die Stadtbibliothek Kempten gemeinsam mit den beiden kooperierenden Stadtbüchereien Sonthofen und Wertach in diesem Projekt aufbrechen: Im Sinne des Konzepts der Living Library wollen die drei Einrichtungen Bürgern eine aktive Rolle im Schaffen von neuem Wissen geben, um auf ästhetische und interdisziplinäre Weise den generationenübergreifenden Austausch zu wichtigen ökologischen, sozialen und kulturellen Themen unserer Zeit zu stärken.

Für das Projekt knüpfen sie an die Tradition des Nature Writing an, ein literarisches Genre, das Naturbeschreibungen mit philosophischen und persönlichen Betrachtungen zur Natur verbindet und dessen Wurzeln in die Naturwissenschaften des 18. Jahrhunderts zurückreichen. Mit visuellen, auditiven, digitalen, sozialen und kinästhetischen Impulsen wollen die Bibliotheken dabei alle Interessierten inspirieren, die eigene Umwelt neu wahrzunehmen. Um dies zu erreichen, wird im Projekt das Patenschaftsprogramm „Grüne Kulturvermittler“ entwickelt. Dieses Netzwerk, bestehend aus Bibliothekspersonal, lokalen Nature Writing-Schriftstellerinnen sowie Akteuren der regionalen Kultur-und Bildungsstätten, überführt gemeinsam Themenwelten des Nature Writing in ein beteiligungsorientiertes Programm, zu dem literarische Salons, Lese- und Schreibcamps oder interaktive Lichtperformances im öffentlichen Raum ebenso gehören werden wie der Aufbau einer Bibliothek der „Nature Writing Tools“ für Schulen und Büchereien.

Projekttitel: Lebendige Bibliothek für Nature Writing. Grüne Kulturvermittler

Partner: Kulturamt Kempten, Sonthofen und Markt Wertach, Deutsche Selbald Gesellschaft

hoch­drei – Stadt­bi­blio­the­ken ver­än­dern

Mit ihrem Programm "hochdrei – Stadtbibliotheken verändern" will die Kulturstiftung des Bundes Stadtbibliotheken als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

 

 

Kon­takt

Stadtbibliothek Kempten

Andrea Graf

Leiterin der Stadtbibliothek

Orangerieweg 22

87439 Kempten

Website

 

Künstlerische Projektleitung

Susa Pop und Michaela Vieser, Public Art Lab Berlin