Forum für junge Filmemacher/innen

Das Kino hat sich als Werkzeug der Versöhnung in der von Gewalt gezeichneten Region der Großen Seen etabliert. Die kolonialen Grenzziehungen und der Kampf um Bodenschätze haben dort seit den 1960er Jahren eine nicht enden wollende Kette von Bürgerkriegen, ethnischen Säuberungen und Genoziden verursacht. Eine junge Generation Filmemacher/innen, die aus dieser Region stammt, nutzt bewegte Bilder, um diese Gewalterfahrungen und ihre Nachwirkungen zu verstehen, zu bezeugen, zu verarbeiten und nach Möglichkeit zu verzeihen. Für sie, sowie für das lokale und das internationale Publikum sind die Filmfestivals in Kigali (Ruanda), in Bujumbura (Burundi) und in Bukavu (Demokratische Republik Kongo) zu wichtigen Knotenpunkten geworden.

Als Forum sollte „The Great Lakes“ zur Professionalisierung vielversprechender junger Filmschaffender aus Burundi, der Demokratischen Republik Kongo und Ruanda beitragen. Weil Ausbildungsmöglichkeiten in diesen Ländern rar sind, konnte der transnationale Austausch mit erfahrenen, teils deutschen Kolleg/innen die künstlerischen und gesellschaftspolitischen Handlungsspielräume dieser Nachwuchskünstler/innen vergrößern. Aus ihren besten Filmen erstellten die künstlerischen Leiter der erwähnten afrikanischen Filmfestivals außerdem ein Programm, das auf dem Filmfestival Afrikamera 2015 in Berlin gezeigt wurde, begleitet von Konferenzen und Panels zum kulturellen Leben der Region der Großen Seen.

Ein Projekt von toucouleur e.V. und Afrikamera, Berlin.

Künstlerische Leitung: Alex Moussa Sawadogo (DE)
Mit: Michael Bogar (DE), Franck B. Mweze (CG), Léonce Ngabo (BI), Kivu Ruhorahoza (RW), Jacques Rutabingwa (RW)

 

Weitere Termine

Kwetu Film Institute: 13.-19.9.2015 (workshops, panels, screenings), Kigali, Ruanda

Berlin, Arsenal-Institut für Film- und Videokunst e.V.: 2.11.2015-15.11.2015 (Produktionsworkshop)

TURN – Fonds für künst­le­ri­sche Ko­ope­ra­tio­nen zwi­schen Deutsch­land und afri­ka­ni­schen Län­dern

Mit dem Fonds TURN möchte die Kulturstiftung des Bundes möglichst viele unterschiedliche Institutionen in Deutschland anregen, sich mit dem künstlerischen Schaffen und den kulturellen Debatten in afrikanischen Ländern zu beschäftigen.

Mehr zum Fonds TURN

Kon­takt

toucouleur e.V.

Dieffenbachstr. 58

10967 Berlin

www.afrikamera.de