Das Projekt thematisierte den Einfluss flexibler Arbeitskonzepte auf die Struktur der Gesellschaft in Deutschland und in Ungarn. Eine Untersuchung zweier Standorte des Volkswagenkonzerns (Gyõr, Chemnitz) ermöglichte eine Betrachtung der Arbeits- und Lebensbedingungen eines globalen Konzerns.

ACC Galerie Weimar (Frank Motz, Henrik Mayer),
Fiatal Mûvészek Stúdiója Egyesület, Budapest (Zsolt Keserû, Nikolett Erõss)

Kon­takt

Projektbüro Bipolar

Blücherstr. 37A

D-10961 Berlin

Tel. +49 (0)30 600319-30 / -31

info@projekt-relations.de

www.projekt-relations.de