Welchen Beitrag kann künstlerische Arbeit zur Selbsterkundung und Selbstbestimmung junger Menschen leisten? Welche Wege beschreitet das Jugendtheater und wie wirken die unterschiedlichen Ansätze künstlerischer Intervention aufeinander? Diese und weitere Fragen waren der Motor dieser deutsch-ungarischen Theaterpädagogischen Dialoge der Káva Kulturális Műhely Budapest, dem JugendKunst- und Kulturzentrum Schlesische 27 und der theaterpädagogischen Abteilung der Schaubühne Berlin. Das Gesamtprojekt erstreckte sich über ein Jahr und setzte sich aus mehreren einzelnen Produktionsphasen zusammen. An den gemeinsamen Theaterprojekten von "Sehnsucht nach..." nahmen Jugendliche teil, die in ihren Ländern sozial benachteiligten Gruppen angehören: Deutsche mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwachen Familien und ungarische Roma. Entstanden sind zwei beachtliche Theaterproduktionen: "Nichts hält mich davon ab…" bei dem elf junge Menschen aus dem Theater der Zwiefachen (Schaubühne Berlin) und zehn aus Mánfa, einem Dorf in Ungarn, Tauschhandel betrieben. Die zweite Produktion, "Ikaros/Kentauros" wurde von Jugendlichen aus dem Discotheater Berlin und dem Collegium Martinaeum Mánfa während einer Theaterexpedition in Martos/Martovce (Slowakei) erarbeitet.

Internationales JugendKunst- und Kulturzentrum "Schlesische 27", Berlin
(Christel Hartmann-Fritsch, Beáta Nagy),
Káva Kulturális Mûhely Egyesület, Budapest (Gábor Takács, Ilona Liliána Birtalan)

 

28 deutsch-un­ga­ri­sche Kul­tur­pro­jek­te bei bi­po­lar

Bipolar, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes, vergab 1,6 Mio. Euro für Kooperationsprojekte zwischen deutschen und ungarischen Partnern. Nach einer Ausschreibung waren 144 Bewerbungen eingegangen, aus denen eine deutsch-ungarische Fachjury 28 Vorhaben der zeitgenössischen Kunst und Kultur für eine Förderung auswählte. Die Ergebnisse der bilateralen Projektarbeit wurden in den Jahren 2006 und 2007 sowohl in Deutschland als auch in Ungarn präsentiert. Die Kulturstiftung des Bundes stellte für die deutsch-ungarischen Kulturprojekte insgesamt 3 Mio. Euro über einen Zeitraum von drei Jahren (2005-2007) zur Verfügung.

Projekt Bipolar

Jugend auf dem Lande

Kon­takt

Projektbüro Bipolar

Blücherstr. 37A

D-10961 Berlin

Tel. +49 (0)30 600319-30 / -31

info@projekt-relations.de

www.projekt-relations.de