Die Stadt Zlín zählt zu den bedeutendsten Baumonumenten der tschechischen Moderne. Von dem Schuhfabrikanten Tomas Bat'a zu Beginn der 1920er als Werks-Stadt erbaut, stand Zlín im Dienst einer klar definierten Idee: Sie sollte eine funktionale Stadt sein basierend auf einer differenzierten Wirtschafts- und Dienstleistungsstruktur. Binnen kurzer Zeit sollte sich die Stadt zu einem der weltweit wichtigsten Zentren der Schuhproduktion entwickeln. Das Projekt "Utopie der Moderne: Zlín" umfasste ein Symposium in Zlín und eine Ausstellung in München.

Das Symposium widmete sich neben der formalen Betrachtung von Architektur und Stadtplanung auch der Sozialutopie Tomas Bat'as, der durch den Bau einer komplett durchstrukturierten Lebenswelt nicht weniger im Sinn hatte, als die Erschaffung eines "neuen Industriemenschen". Namhafte internationale Wissenschaftler der Architektur, Kulturwissenschaften, Soziologie und Stadtplanung beleuchteten dieses einzigartige Projekt der Moderne in Vorträgen, Diskussionen und thematischen Stadtspaziergängen - aus historischer Perspektive mit Blick auf die Gegenwart.

Die Ausstellung "Zlín - Modellstadt der Moderne", ein Gemeinschaftsprojekt vom Architekturmuseum der TU München, der Nationalgalerie Prag und der Regional Gallery of Fine Arts Zlín, beschäftigte sich mit der streng nach funktionalistischen Prinzipien errichteten Stadt, die von modernen Architekten und Politikern aller Richtungen als Modell studiert und bewundert wurde. Die architektonische Entwicklung und der sozialgeschichtliche Hintergrund Zlíns wurden anhand von Modellen, Plänen, Fotografien und Filmen vorgestellt. Ergänzend wurden die selbst in Fachkreisen kaum bekannten Planungen Le Corbusiers für Bat’a – Stadterweiterung von Zlín, Typenentwürfe für die französischen Baťa -Schuhläden, die französische Baťa -Satellitenstadt Hellocourt und der Baťa -Pavillon für die Weltausstellung in Paris 1937 – mit Originalzeichnungen und einem Modell präsentiert. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.architekturmuseum.de.

Auf der Website www.projekt-zipp.de/de/zlin können Sie ausgewählte Texte aus der Publikation nachlesen und die video-dokumentierten Vorträge des Symposiums sehen.

Veranstaltungsorte und -daten:
Symposium in Zlín und Prag, 19.05.-23.05.2009
Ausstellung "Zlín - Modellstadt der Moderne", Architekturmuseum der TU München, 19.11.2009-21.02.2010

Pu­bli­ka­tio­nen

Zur Ausstellungseröffnung erschien ein Katalog und der umfangreiche Sammelband „A Utopia of Modernity : Zlín“, der die Ergebnisse des Symposiums dokumentiert. Anhand von Plänen, Fotografien, Filmstills und historischen Dokumenten sowie einer Fülle von Beiträgen renommierter Autoren setzen sich die Publikationen mit den verschiedenen Aspekten der Geschichte und der Aktualität des Modells Zlín auseinander.

 

A Utopia of Modernity: Zlín. Sammelband. Herausgegeben von Katrin Klingan in Zusammenarbeit mit Kerstin Gust. JOVIS Verlag, Berlin 2009. 304 Seiten, Sprache: Englisch. Preis: 28,00 €, ISBN: 978-3868590340

 

Zlín. Modellstadt der Moderne. Katalog. Ausstellung Architekturmuseum TU München, Pinakothek der Moderne 19.11.2009 – 21.2.2010. Herausgegeben von Winfried Nerdinger in Zusammenarbeit mit L. Horňáková und R. Sedlákova. Gabriele Winter (Fotografin), Barbara Schulze (Fotografin). JOVIS Verlag, Berlin 2009. 207 Seiten. Preis: 38,00 €, ISBN: 978-3868590517

 

Kon­takt

Zipp – deutsch-tschechische Kulturprojekte / relations e.V.

Blücherstraße 37A

10961 Berlin

Tel.: +49 (0)30 6165 7240

Fax: +49 (0)30 6165 7250

zipp@projekt-relations.de

www.projekt-zipp.de