Klimawandel, Artenschwund, Ressourcenknappheit – sowohl bei den Ursachen als auch bei der Diagnose und Bewältigung dieser aktuellen Krisen kommt dem naturwissenschaftlich-technischen Fortschritt eine zentrale Bedeutung zu. Nie war die Fähigkeit des Menschen, verändernd in die Natur einzugreifen, größer als heute. In einem Buch und einer Veranstaltungsreihe traten international führende Naturwissenschaftler und Ingenieure mit hochkarätigen Geistes- und Sozialwissenschaftlern, Ökonomen sowie Kulturschaffenden in einen Dialog. Gesprochen wurde über die Störungen des Erdsystems und die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft im erdgeschichtlichen Zeitalter des "Anthropozäns" (Paul J. Crutzen), in dem der Mensch zum maßgeblichen Faktor wird.

Wie haben Technologien die Erde bereits verändert? Zu welchen neuen Formen der Naturbeherrschung führen Fortschritte in den Erdsystemwissenschaften, der Synthetischen Biologie, der Computational Sustainability und der Energieforschung? Welche Lösungsansätze zur aktuellen globalen Umweltkrise liegen in den Beiträgen dieser Disziplinen, welche Zukünfte bereiten sie vor? Welche Folgen wird etwa die Forschung zur Machbarkeit und zu möglichen Nebenwirkungen großskaliger Geo-Engineering-Maßnahmen – wie das gezielte Einbringen großer Mengen an Schwefelaerosolen in die Atmosphäre zur Abschirmung der Sonneneinstrahlung – mit sich bringen? Was können Ökonomen, Städteplaner, Soziologen, Politikwissenschafter, Umwelthistoriker, Philosophen und Schriftsteller zur Diskussion um die Transformation der Welt in ein nachhaltiges Zeitalter beitragen? Zukunftsszenarien der Ressourcenknappheit und des Klimawandels verdichten sich zur großen Katastrophen- und Weltrettungserzählung unserer Zeit – zu einer Geschichte, die sich auf empirische Daten und naturwissenschaftliche Modelle stützt. Und deren Ausgang – noch – offen ist.

Das neue Interviewbuch von Tobias Hülswitt und Roman Brinzanik "Werden wir die Erde retten? – Gespräche über die Zukunft von Technologie und Planet" ist Nachfolger ihres Bandes "Werden wir ewig leben? – Gespräche über die Zukunft von Mensch und Technologie", das 2010 ebenfalls in der edition unseld bei Suhrkamp erschienen ist. Der Filmemacher Gunther Kreis erstellte wie bereits zum ersten Buch auch zu "Werden wir die Erde retten?" einen interaktiven Film, dessen Clips in der partizipativen Veranstaltungsreihe als Diskussionsgrundlage dienten. 

Die Autoren diskutierten in dieser Veranstaltungsreihe mit führenden Wissenschaftlern, Künstlern und Philosophen. Vorgestellt wurden die Fragen, Thesen und Antworten des Buches in einem interaktiven und multimedialen Diskursformat, der Korsakow-Show. Im Zentrum der Veranstaltungsreihe stand die Frage, wie ein relevanter, partizipativer und interdisziplinärer Austausch über unsere Zukunft angestoßen werden kann.

Idee, Konzeption, künstlerische Leitung: Roman Brinzanik und Tobias Hülswitt
Filmregie und Kamera: Gunther Kreis
Interviewpartner/innen in Buch und Film: T. C. Boyle (USA), Paul J. Crutzen (NL & D), George Church (USA), Carla P. Gomes (P & USA), Peter Head (GB), Tim Jackson (GB), Paul Leadley (USA & F), Claus Leggewie (D), Thomas Macho (D), Joachim Radkau (D), Stefan Rahmstorf (D), Ferdi Schüth (D), Sybil Seitzinger (S & USA), John Urry (GB).

Medienpartner: Deutschlandradio Kultur, DRadio Wissen und der Freitag.

Sie empfangen DRadio Wissen als Livestream im Internet unter www.dradiowissen.de, über Kabel und Satellit sowie im neuen Digitalradio (DAB+).

Deutschlandradio Kultur empfangen Sie über UKW, Kabel und Satellit, als Livestream unter www.dradio.de sowie im Digitalradio. Die Frequenzen in Ihrem Sendegebiet finden Sie unter www.dradio.de/dkultur/frequenzen.

Kor­sa­kow-Show

Im intermedialen Diskursformat der Korsakow-Show, entwickelt von Medienkünstler Florian Thalhofer, kamen live und im Film internationale Experten zu Wort, die die Gestaltung unserer Zukunft mit beeinflussen. Das Publikum stimmte per Laserpointer aktiv über den Fortgang des Gesprächs ab und brachte eigene Beiträge ein. Die interaktiven Filme des Regisseurs Gunther Kreis bildeten die Diskussionsgrundlage der Veranstaltungen und wurden parallel auf www.erderetten.de veröffentlicht.

Wer­den wir die Er­de ret­ten? als In­ter­view­buch im Suhr­kamp Ver­lag

Im Frühjahr 2012 erschien das Buch "Werden wir die Erde retten?" in der edition unseld des Suhrkamp Verlags. Der Naturwissenschaftler Roman Brinzanik und der Schriftsteller Tobias Hülswitt haben internationale Experten interviewt, die die Gestaltung unserer Zukunft maßgeblich vorantreiben, unter anderen der Atmosphären-chemiker und Nobelpreisträger Paul J. Crutzen, der Schriftsteller T.C. Boyle, der Klimaforscher und IPCC-Leitautor Stefan Rahmstorf und der Pionier der Synthetischen Biologie George Church. 

Liste der Interviewpartner mit Kurzinfos

Zum Suhrkamp Verlag

Kon­takt

Isabel Raabe
sauerbrey I raabe

büro für kulturelle angelegenheiten

Tel. +49-(0)30-25 29 33 59

raabe@sauerbrey-raabe.de

 

Pressekontakt Veranstaltungsreihe:
Anna Jacobi

Tel. 0162-847-02-99
jacobi@sauerbrey-raabe.de